Bel Deutschland GmbH

Mini Babybel: Gute Laune-Frühstück mit einer starken Marke

Pressemitteilung   •   Aug 04, 2015 12:50 CEST

Das morgendliche Frühstück ist ein wichtiges Aushängeschild und Visitenkarte für jedes Hotel. Im besten Fall macht es Lust auf mehr und die Gäste buchen das Hotel gerne wieder oder besuchen das Hotelrestaurant auch zu anderen Tages­zeiten. Für ein gelungenes Frühstücksangebot mit hoher Gästeakzeptanz gibt es viele Erfolgsfaktoren. Aktuell zeigt sich, dass gerade vertraute und beliebte Markenprodukte, die der Gast in seinem privaten Umfeld schätzt, ein Frühstücks­buffet nachhaltig aufwerten können. Der runde Käse-Snack Mini Babybel® begeistert Genießer und Käsefans bereits seit 1977 und sorgt nebenbei auch noch für gute Laune – und das nicht nur beim Frühstück.

Die Marke als Erfolgsfaktor

Ein zufriedener Frühstücksgast checkt mit einem Lächeln aus und kommt gerne wieder. Neben der Atmosphäre im Frühstücksbereich und der Freundlichkeit des Services ent­scheidet insbesondere das Produktangebot über die Akzeptanz des Hotelfrühstücks. Viele Hoteliers erkennen hier mittlerweile die Kraft großer Lebensmittelmarken und ziehen klar gekennzeichnete Markenprodukte einem anonymen Frühstücksangebot vor. Die Marke vermittelt dem Frühstücksgast dabei entscheidende Attribute wie Geschmack, Qualität, Sicherheit und Vertrauen. Zudem helfen Markenprodukte auch, dem Gast gegenüber den in seinen Augen bisweilen hohen bis sehr hohen Preis eines Hotelfrühstücks zu rechtfertigen. Mit Mini Babybel® ergänzt der Küchenchef sein Früh­stücksbuffet um einen beliebten Käse-Klassiker mit Signalwirkung. Die kleinen Käse­laibe mit der hygienischen Folie lassen sich nicht nur besonders charmant und aufmerk­samkeitsstark auf dem Frühstücksbuffet präsentieren. Sie überzeugen auch mit einem effizienten Handling und vermeiden unnötigen Lebensmittelabfall. Aber Mini Babybel® wertet nicht nur das Frühstücksangebot auf, sondern lässt sich als vielfältiger Snack auch in vielen anderen Hotelbereichen erfolgreich inszenieren.

Wohlfühl-Frühstück mit Mini Babybel®

Das Frühstück ist eine besonders emotionale Mahlzeit, die vor allem vom Vertrauten lebt. Der Frühstücksgast möchte „sich zu Hause fühlen“ und „entspannt in den Tag starten“. Auch deshalb honoriert der Gast beim Frühstücksbuffet Produkte, die er aus seinem Alltag kennt. Mini Babybel® begeistert Genießer und Käsefans bereits seit 1977 und kann die Hotellerie hier mit sehr guten Werten überzeugen: Die Markenbekanntheit liegt bei 91 Prozent*, Mini Babybel® ist die Top 7 Käse-Marke in Deutschland** und sowohl bei Jung und Alt beliebt***. Mit Mini Babybel® schenkt der Hotelier dem Gast eine kulinarische Kindheitserinnerung und ein Stück Zuhause, das für ein Lächeln am Morgen sorgt. Und auch bei internationalen Hotelgästen wirkt die Markenkraft von Mini Babybel®, denn der kleine Käsespaß mit dem großen Geschmack ist heute auf fünf Kontinenten und in 76 Ländern erhältlich.

Käse-Spaß im Snackgeschäft

Mini Babybel® ist nicht nur ein erfolgreicher Frühstückskäse, sondern auch als Käse-Snack besonders begehrt. Er zählt zu den zehn beliebtesten Snackprodukten in Deutschland* und ist in wichtigen Hotelbereichen eine vielseitige Ergänzung zu den klassischen Riegeln, Nüssen und Chips. Mini Babybel® sorgt für pfiffige Abwechslung an der Hotelbar, ist ein gesunder Snack in der Tagungspause und eine runde Über­raschung in der Minibar. Für immer mehr Hotels bietet auch das „to go“-Geschäft interessante Potenziale und es wird nach Lösungen gesucht, den Umsatz im Haus zu halten und nicht an externe Snack-Kanäle wie Bäckereien und Foodservice-Anbieter zu verlieren. Hier ist Mini Babybel® der perfekte Partner für die Hotellerie und überzeugt als knallroter Käse-Spaß im Frühstücks- oder Lunch-Bag.

Auch im Handling eine runde Sache

Das saubere und hygienische Handling von Mini Babybel® sorgt auch bei der Küchencrew für gute Laune. Durch die Verpackung in einer weichen, roten Paraffinhülle mit Folie kann Mini Babybel® bis zu zehn Tage selbst ungekühlt gelagert werden. Das sorgt für einen effizienten Wareneinsatz. Gerade die Portionierung von Mini Babybel® hilft dabei, auch unnötige Lebensmittelverschwendung signifikant zu senken. Eine Studie in französischen Schulen hat gezeigt, dass nur sechs Prozent des portionierten Käses weggeworfen werden, während es beim geschnittenen Käse 40 Prozent sind. Die Verpackung von Einzelportionen steht lediglich für ca. vier Prozent des ökologischen Fußabdrucks. Damit spart Mini Babybel® nicht nur Kosten, sondern hat auch klare Vor­teile für die Umwelt.

Die kleinen Käselaibe in den Sorten „Original“, „Light“ und „Emmentaler Art“ sind reich an Kalzium und Proteinen, enthalten keine künstlichen Aromen und keine deklarations­pflichtigen Zusatzstoffe. Gut für Vegetarier und Gäste mit Laktoseintoleranz: Alle Mini Babybel® Produkte sind vegetarisch, da sie zu 100 Prozent mit mikrobiell erzeugtem Lab hergestellt werden, und sie sind von Natur aus laktosefrei, da gereift. Das prak-tische Mini Babybel® Buffetnetz optimiert das Handling auch im Einkauf. Das Buffetnetz mit 480 g Gesamtinhalt enthält alle drei Sorten in einer Sortierung, die den im Lebens­mitteleinzelhandel gemessenen Verbrauchervorlieben entspricht. Die Sorten „Original“ und „Light“ sind darüber hinaus in einem 96er Karton erhältlich.

Die starke Marke Mini Babybel® ist in jedem Hotel und in vielfältigen Einsatzbereichen ein echtes Highlight mit garantierter Gästeakzeptanz.

Über Bel

Die Bel Gruppe ist einer der führenden Markenkäsehersteller weltweit. Das Portfolio von differenzierten, international bekannten Marken wie Die lachende Kuh®, Kiri®, Mini Babybel®, Leerdammer® und Boursin® sowie mehr als 20 lokalen Marken, ermöglichte es der Gruppe, im Jahr 2015 einen Umsatz von 2,9 Milliarden Euro erwirtschaftet. Rund 11.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern tragen zum Erfolg der Gruppe bei. Die Produkte der Bel Gruppe werden in 30 Werken produziert und in über 130 Ländern verkauft. Die in Grasbrunn bei München ansässige Tochtergesellschaft Bel Deutschland GmbH ist für den Vertrieb der Produkte in Deutschland und Österreich verantwortlich. Das Unternehmen verzeichnete im Jahr 2014 einen Umsatz von 289 Millionen Euro und beschäftigt derzeit 127 Mitarbeiter.

www.bel-deutschland.de

www.bel-foodservice.de