BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Mittelständische Betriebe brauchen Zeitarbeit

Pressemitteilung   •   Feb 11, 2011 01:02 CET


Berlin – Zur heutigen Abstimmung im Bundesrat über die Zeitarbeit erklärt Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) und des europäischen Mittelstandsdachverbandes CEA-PME:

„Die Zeitarbeit ist für den Mittelstand auch in Zukunft unverzichtbar. Sie hilft den Klein- und Mittelbetrieben, flexibel auf Auftragsschwankungen zu reagieren. Das hat sich gerade in der zurückliegenden Wirtschaftskrise bewährt und zur Sicherung von Arbeitsplätzen beigetragen. Der Gesetzgeber darf diese unternehmerische Freiheit deshalb nicht einschränken.

Das gilt insbesondere auch im Hinblick auf die EU-Richtlinie über Leiharbeit. Eine generelle Gültigkeit der Equal Pay-Regelung würde die Zeitarbeit in Deutschland erheblich verteuern und die Flexibilität des Mittelstands beeinträchtigen. Dies würde zu Wettbewerbsnachteilen für unsere Unternehmen führen und damit Arbeitsplätze akut gefährden.

Derzeit unklar ist die grenzüberschreitende Entleihung. Es droht ein unfairer Wettbewerb zu Lasten der mittelständischen Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland, da die Mitarbeiter von ihnen weitgehend unbefristet eingestellt werden. Hier muss die EU für Rechtsklarheit sorgen und sicherstellen, dass immer die Bestimmungen und Tarifverträge des Einsatzlandes gelten. Bis dahin plädieren wir für eine Aufnahme der Zeitarbeit in das Entsendegesetz.“