Janssen Text & PR

Neues Leben an zentralem Ort

Pressemitteilung   •   Mai 28, 2014 11:49 CEST

Fitnessstudio und Restaurant, Druckerei und Lagerraum-Anbieter: Am Gleisdreieck an der Inneren Kanalstraße in Köln-Neuehrenfeld, einem zentral gelegenen Grundstück mit einer Nutzfläche von knapp 31.500 Quadratmetern, kehrt bald neues Leben ein. Am 1. März startet die Revitalisierung der vorhandenen Gebäude, wenige Monate später sollen die ersten gewerblichen Mieter einziehen. Die Experten der GREIF & CONTZEN Immobilienmakler GmbH aus Köln veräußerten die große Gewerbeliegenschaft im Auftrag eines namhaften großen Industrieunternehmens. Käufer ist die Gleisdreieck GmbH mit den beiden Gesellschaftern Günther Kruse und Dr. Michael Fischer, die auf dem Areal eine Mischnutzung durch Dienstleistung und Gewerbe anstreben. Die beiden Unternehmer sind zugleich Gesellschafter der Lagerraum 365 GmbH. Der Anbieter von Kurz- und Langzeitlagerflächen für private Nutzer ist einer der künftigen Mieter.

Das Gewerbegebiet im Kölner Stadtteil Neuehrenfeld ist ein Filetstück: Es liegt äußerst verkehrsgünstig direkt an der Inneren Kanalstraße, bis zur A57 sind es nur zwei Minuten. Täglich passieren rund 90.000 Fahrzeuge das Areal. „Die fahren aber nicht bloß vorbei und sind weg“, weiß Investor Günther Kruse, „sondern das sind vor allem Menschen auf der Fahrt zur Arbeit – die fahren hin und wieder zurück, jeden Tag.“ Mit anderen Worten: Für die kommt bei entsprechendem Angebot ein Zwischenstopp infrage, gelegentlich oder regelmäßig. Kruse, Geschäftsführer der Kölner G. Kruse Immobiliengruppe, ist deshalb überzeugt, dass der Standort wie geschaffen ist für das Restaurant mit Bäckerei, das Fitnessstudio und andere gewerbliche Nutzer, die sich dort ansiedeln werden.

Das Grundstück mit mehreren Gebäuden umfasst eine Fläche von rund 22.400 Quadratmetern, die Gesamtnutzfläche beträgt knapp 31.500 Quadratmeter. Die Gleisdreieck GmbH wird die Gebäude revitalisieren und vermarkten. Die vorhandenen Lagerflächen sind bereits jetzt alle vermietet, einige Büroflächen sind noch zu haben.

„Nach fast zwei Jahren intensiver Beratung und Diskussionen über neue Leistungskonzepte für eine besondere Liegenschaft, die übrigens unser Auftraggeber mit großer Geduld aufgetragen hat, begrüßen wir heute die gefundene Lösung“, kommentiert Theodor J. Greif, Geschäftsführer der GREIF & CONTZEN Immobilien GmbH, den Abschluss. Theodor J. Greif, der sich neben seiner Geschäftsführertätigkeit ehrenamtlich als Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Vorsitzender des Gemeinschaftsausschusses für Bau- und Bodenwirtschaft oder auch als Vorsitzender der Rheinischen Immobilienbörse engagiert, ist ein aufmerksamer Beobachter der Kölner Stadtentwicklung, für die er den Masterplan mitinitiierte und unterstützt. Im Schulterschluss mit anderen Standortexperten hat GREIF & CONTZEN immer wieder auf die Bedeutung zusammenhängender, zentral gelegener Gewerbeflächen im Stadtgebiet für die weitere Entwicklung am Standort hingewiesen. „Dass hier ein Leerstand beendet und nun eine Entwicklung aus einem Guss angestrebt wird, die für neues und vielfältiges Geschäftsleben an einem kleineren, aber zentralen Kölner Gewerbestandort sorgen wird, ist gut für Köln und den Stadtteil Neuehrenfeld“, so Greif. Eine andere, weitreichende Entwicklung im Sinne des Masterplans war derzeit noch nicht durchsetzbar.


Beraten. Bewerten. Vermitteln. Verwalten. 


Die Leistungssegmente der über 80 Spezialisten bei Greif & Contzen reicht über alle Immobilienarten: Hochwertige Privatimmobilien, Einzelhandels- und Büroflächen, Industrie- und Logistikflächen, Grundstücke, Investmentobjekte oder auch land- und forstwirtschaftliche Liegenschaften. Die Serviceleistungen decken dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab - von der Marktanalyse und der Beratung bei Projektentwicklungen über die Immobilienbewertung, maßgeschneiderte Vermarktungskonzepte und zielgruppengerechte Vermittlung bis hin zur technischen und kaufmännischen Verwaltung.
Seit über 35 Jahren vertrauen die Kunden auf das Wissen, die Qualität und die Diskretion von Greif & Contzen. Ob Eigentümer, Nutzer oder Investoren: Spezialisiert auf hochwertige und renditestarke Immobilien zählt Greif & Contzen Großkonzerne ebenso zu seinen Kunden wie Gesellschaften aus dem Bereich des Asset Managements, mittelständische Betriebe der unterschiedlichsten Branchen und vermögende Privatkunden. Eine überregionale Kooperation bindet das Kölner Unternehmen als regionalen Spezialisten in ein Netzwerk mit mehreren europäischen Standorten ein. Die Entwicklung der regionalen Immobilienmärkte analysiert Greif & Contzen in regelmäßig erscheinenden Büro-, Gewerbe- und Investmentmarktberichten.