Audi AG

Newsletter Audi Forum Ingolstadt

Pressemitteilung   •   Mai 28, 2014 13:58 CEST

Audi.torium 
Dienstag, 17. Juni 2014 
Geisel-Namen

Ziad Nouri wird 2013 in Syrien von Dschihadisten entführt und 111 Tage in einer Zelle festgehalten. Gabriele von Lutzau gerät als Stewardess der Lufthansa-Maschine „Landshut" im Deutschen Herbst 1977 in die Hände eines palästinensischen Terrorkommandos. Im Audi.torium berichten beide über ihr Leben vor, während und nach der Geiselhaft.

Motorsport 
Samstag, 14. Juni, Sonntag, 15. Juni 2014 
Die 24 Stunden von Le Mans am Audi Forum Ingolstadt

Die 24 Stunden von Le Mans versprechen auch in diesem Jahr wieder Hochspannung: Beim berühmtesten Langstreckenrennen der Welt fahren in der LMP1-Klasse Audi, Toyota und Le Mans-Rückkehrer Porsche um den Gesamtsieg. Das Audi Forum Ingolstadt zeigt das Rennen live auf mehreren Bildschirmen. Exklusive Race Talks direkt von der Rennstrecke kommentieren den Rennverlauf und gewähren Einblicke hinter die Kulissen. Die Le Mans-Rennautos Audi R8R (204) von 1999 und Audi R18 e-tron quattro, Siegerauto im Jahr 2013, vermitteln Motorsportfaszination aus nächster Nähe. Rasante Filme im Audi Programmkino und ein thematisch passendes Essen im Marktrestaurant runden das Angebot ab. Newsletter Audi Forum Ingolstadt

Erlebnisführung des Monats 
Donnerstag, 5. Juni 2014, Freitag, 27. Juni 2014 
Fahrt in die Zukunft – die Entstehung einer A3-Karosserie

Im Presswerk verfolgen Sie Stahlteile von der Anlieferung über die Bandschneideanlage und die Großraumsaugerpresse bis in das Teilelager und lernen dabei modernste Umformtechnologien kennen. Anschließend besuchen Sie eine der weltweit modernsten Karosseriebaueinheiten. Der Karosseriebau für den Audi A3* ist eine neue, hocheffiziente Fabrik für ein neues, hocheffizientes Automobil. 
*Audi A3. Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,5-3,2 l/100 km. CO2-Emission kombiniert: 149-85 g/km.

Kinderprogramm 
Sonntag, 8. Juni 2014 
Designwerkstatt – wie sieht mein Traumauto aus?

Dieses Erlebnisprogramm gibt den Kindern zunächst im museum mobile einen Überblick über die Automobilgeschichte des letzten Jahrhunderts. Anschließend werden die Kleinen aktiv: Unter fachkundiger Anleitung designen und formen sie selbst ein Auto. Newsletter Audi Forum Ingolstadt

Sonderausstellung 
Bis Sonntag, 21. September 2014 
Ordem e progresso - DKW VEMAG und der Aufbruch in Brasilien

Im Brasilien der 1950er Jahre spielte das Automobil eine wichtige Rolle: Volkswagen lieferte den Käfer, aus Ingolstadt importierten die Brasilianer Auto Union-Teile, um sie zum DKW F91 Universal zu montieren. Schon bald fertigte die Veículos e Máquinas Agrícolas S.A., kurz VEMAG, DKW-Modelle komplett im eigenen Land. Kurz darauf folgte die Produktion eines eigenen Modells, das es nur in Brasilien gab: der DKW Fissore – deutsche Technik gepaart mit italienischem Karosserie-Styling und brasilianischer Exotik. Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien bietet die Sonderausstellung „Ordem e progresso" einen Blick auf diese Zeit des Aufbruchs in Brasilien. Neben den Automobilen der VEMAG und deren Nachfolgern kommen Architektur, Musik und der Fußball nicht zu kurz.

Bis Montag, 30. Juni 2014 
Christian Megert – Spiegelungen

Der Audi Kunstraum im Audi Forum Ingolstadt präsentiert bis zum 30. Juni 2014 die Ausstellung „Christian Megert – Spiegelungen". Die Objekte, Skizzen und Skulpturen aus den reflektierenden Materialien Spiegel, Glas und poliertem Stein können Besucher in der Check-In Lounge im Kundencenter sowie in der Internen Fahrzeugauslieferung sehen. Der Eintritt ist frei. Newsletter Audi Forum Ingolstadt

Audi Programmkino 
Donnerstag, 19. Juni bis Mittwoch, 25. Juni 2014 
Über-Ich und Du 
Regie: Benjamin Heisenberg 
Mit André Wilms, Georg Friedrich u. a 
D/CH 2014, 94 Min., ab 6 Jahre

Auf der Flucht vor Geldeintreibern trifft Bohemien Nick Gutlicht im vermeintlich leer stehenden Nobelbungalow mit dem hochbetagten Starpsychologen Curt Ledig zusammen. Das rettet Nick zwar aus einigen Verlegenheiten, macht ihn aber ganz wider Willen zum Studienobjekt Ledigs, dem mit schwindendem Gedächtnis einiges aus der eigenen dunklen Vergangenheit durcheinandergerät. Unentrinnbar verstricken sich die Schicksalsfäden der beiden ungleichen Helden, bis der dramatische therapeutische Showdown in der Einsamkeit einer Bergnacht keinen Platz für Ausflüchte mehr lässt ...

Gastronomie 
Samstag, 7. Juni 2014 
Spargel & Fisch

Das Team des fine dining Restaurants AVUS präsentiert an diesem Abend ein Vier-Gänge-Menü aus Thunfischcarpaccio mit mariniertem Spargel an Asiamarinaden, pochiertem Seesaibling auf geschäumter Spargel-Velouté mit Safran-Curry-Aioli, auf der Haut gebratenem Zanderfilet, zweierlei Spargel an Holunderblütenfond mit mediterranen Kartoffelnocken und geeister Crêpe Suzette.

Das Menü kostet 59 € pro Person. Bitte reservieren Sie Ihre Plätze vorab unter Tel. 0841-89 41071. Newsletter Audi Forum Ingolstadt

Tickets für die Veranstaltungen des Audi Forum Ingolstadt können Sie reservieren unter Tel. 0800 2834444 oder per E-Mail unter welcome@audi.de.

Der Audi-Konzern hat im Jahr 2012 rund 1.455.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Von Januar bis Ende September 2012 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von € 37,7 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 4,2 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Der Audi Q7 wird in Bratislava (Slowakei) gefertigt. Im November 2012 startete nach Audi A4, A6 und Q5 die CKD-Produktion des Audi Q7 in Aurangabad in Indien. Seit 2010 fährt der Audi A1 und seit 2012 der neue A1 Sportback im Werk Brüssel vom Band. Der Audi Q3 wird seit Juni 2011 in Martorell (Spanien) produziert. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. (Győr/Ungarn), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien), die AUDI BRUSSELS S.A./N.V. (Brüssel/Belgien), die quattro GmbH (Neckarsulm) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Audi beschäftigt derzeit weltweit mehr als 68.000 Mitarbeiter, davon rund 50.000 in Deutschland. Um den „Vorsprung durch Technik“ nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2012 bis 2016 insgesamt € 13 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte und den Ausbau der Produktionskapazitäten. Aktuell erweitert Audi seinen Standort in Győr (Ungarn) und produziert ab Ende 2013 auch in Foshan (China) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr – im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der Audi Stiftung für Umwelt. Im Verständnis von „Vorsprung durch Technik“, das weit über seine Produkte hinaus geht, richtet das Unternehmen seine Aktivitäten auf ein großes Ziel aus – die ganzheitliche CO2-neutrale Mobilität.