Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Promens Packaging errichtet neues Werk in Theeßen nahe Magdeburg

Pressemitteilung   •   Sep 08, 2014 10:00 CEST

Isländisches Unternehmen errichtet hochmoderne Fabrik für Kunststoffbehälter und konsolidiert damit zwei seiner bisherigen Deutschland-Niederlassungen an neuem Standort

Die Promens Packaging GmbH, Tochter des isländischen Herstellers für Kunststoffverpackungen, Promens, wird in diesem Jahr ein neues Werk in Theeßen im Landkreis Jerichower Land eröffnen. Bereits in diesem Herbst soll die industrielle Produktion von Kanistern und Flaschen aufgenommen werden. Unter Anwendung von Spritzguss und Blasverfahren sollen hier Behälter für Füllmengen zwischen 5 Millilitern und 60 Litern hergestellt werden.

Da die Produktionskapazitäten seiner deutschen Werke im brandenburgischen Görzke und im niedersächsischen Winsen nicht mehr ausgereicht hatten, hatte sich Promens nach einem neuen Standort umgesehen. Das ehemalige Werk der Egomedical AG am Standort Theeßen hatte aufgrund seiner hochmodernen Fertigungsanlage und seiner perfekten Verkehrsanbindung den Zuschlag erhalten. „Die technischen Voraussetzungen der neuen Produktionsstätte sind bestens geeignet, die höchsten Ansprüche an Produktion und Materialfluss zu erfüllen und ermöglichen eine Produktion auf hohem Niveau,“ erklärt Dragan Stjepanovic, Geschäftsführer der Promens Chemical Packaging. „Dank der exzellenten, bedarfsorientierten und flexiblen Vorbereitung und Betreuung durch die IMG und regional durch die Stadt Möckern haben wir sehr schnell genau das gefunden, was wir gesucht hatten.“

„Es freut uns, dass die guten Standortbedingungen in Sachsen-Anhalt einmal mehr überzeugt haben und wir durch unsere Begleitung das Unternehmen erfolgreich unterstützen konnten.“, sagt Dr. Carlhans Uhle, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG). Die IMG hatte das Unternehmen bei Standortentscheidung von Beginn an begleitet. So etwa wurden Besichtigungen organisiert, sowie das Unternehmen zu Themen wie Fördermittel, Genehmigungen und Fachkräfte begleitet.

Promens profitiert dabei nicht nur vom hohen technischen Standard der Industrieimmobilie in Theeßen, die den anspruchsvollen Hygiene-Bedingungen für Reinraumfertigungen entsprechen würde und höchste Produktions- und Sicherheitsstandards böte, erklärt Stjepanovic. Die gute Infrastruktur mit Anbindung an die A2 und die zentrale Lage im wichtigsten Wirtschaftsraum Europas waren ebenfalls ausschlaggebend für die Entscheidung: „Innerhalb von 500 km erreichen wir die wichtigsten Märkte in Ost- und Westeuropa sowie in den Skandinavischen Ländern,“ erklärt Stjepanovic. ”Der neue Standort in Theeßen bietet uns die Voraussetzungen, unser Unternehmenswachstum auszubauen und ermöglicht uns eine ganz neue Dimension unserer internen Logistik.“

So böten die 56.000m² der Industriefläche genügend Raum für zukünftige Erweiterungen, um die wachsenden Kundenbedürfnisse nach neuen Produkten zu befriedigen und aufgrund der steigenden Nachfrage das Produktionsvolumen zu erhöhen. Promens steht bereits in Verhandlungen mit neuen Kunden, so dass in absehbarer Zukunft die Produktion am Standort Theeßen erweitert und weitere Arbeitsplätze geschaffen werden, kündigte das Unternehmen an.

Hintergrund:

Promens ist ein internationaler Hersteller von Kunststoffprodukten mit Hauptsitz in Island. Das Unternehmen hat Produktionsstätten in über 40 Ländern und beschäftigt etwa 3800 Mitarbeiter. Zu den Produkten gehören Verpackungen, Kunststoffkomponenten für die Automobilbranche sowie Kunststoffbehälter für verschiedene Schüttgüter.

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.