rabach kommunikation

Kunde | LEGOLAND: Pünktlich zum Welt-Pinguin-Tag: Pinguinbabies schlüpfen im LEGOLAND Billund

Pressemitteilung   •   Apr 24, 2014 15:24 CEST

Billund, 24. April 2014. Das LEGOLAND Billund hatte in diesem Jahr für seine Parkbesucher eine ganz besondere Osterüberraschung: flauschige Pinguinbabies. Die neuen Bewohner im Polar Land haben pünktlich zu Ostern begonnen aus ihren Eiern zu schlüpfen.

Schon seit einigen Wochen brüten die stolzen Pinguin-Eltern im LEGOLAND Billund ihren Nachwuchs aus. Aber auch wenn die Brutzeit der Tiere von ca. 35 Tagen bekannt ist, weiß niemand genau, wann die Jungen schlüpfen. So war es sowohl für Besucher als auch für die Betreuer eine große Überraschung, als das erste Pinguinbaby unter dem Bauch seiner Mutter hervorlugte – pünktlich zum internationalen Tag der Pinguine (jährlich am 25. April). Nun ist die Spannung groß: Der süddänische Familienpark erwartet in den nächsten Tagen und Wochen weiteren Pinguinnachwuchs.

Kleine Pinguine lernen in Vorschulgruppen
Spannend bleibt es für kleine und große LEGOLAND Besucher auch in den kommenden Wochen – denn im Polar Land können sie die Entwicklung der Pinguine von Anfang an ganz nah miterleben. Noch kuscheln sich die flauschigen Babypinguine unter den Bauch von Mama und Papa. In den nächsten Monaten werden sich die winzigen Bewohner jedoch schnell entwickeln. Sie werden ihre ersten Fische essen, ihre weichen grauen Federn gegen einen stromlinienförmigen „Badeanzug“ tauschen und erste Schwimmversuche wagen. Dies geschieht nicht unter den wachsamen Augen der Eltern, sondern gemeinsam mit Gleichaltrigen – sozusagen in „Pinguinvorschulgruppen“.

Glückliche Pinguine im Polar Land
Bereits im vergangenen Jahr haben die Eselspinguine, die seit Februar 2012 im LEGOLAND Billund leben, dem Freizeitpark Nachwuchs beschert. Dass nun bereits zum zweiten Mal Pinguinbabies im Polar Land schlüpfen, macht die Verantwortlichen besonders stolz. „Nachwuchs ist das beste Zeichen dafür, dass Pinguine sich wohlfühlen und im Polar Land glücklich sind“, freut sich Lars Nørholm Jensen, Biologe im LEGOLAND Billund.

Die Pinguinkolonie lebt hinter dicken Fensterscheiben in einem schallisolierten Biotop aus Wasser und Eis. Dadurch bleiben sie ungestört, können aber gleichzeitig von den kleinen und großen Parkbesuchern gut beobachtet und bestaunt werden. Damit die Tiere es jederzeit angenehm kühl haben, produziert die Klimaanlage im Polar Land täglich eine Tonne Schnee und Eis. Betreut werden die Eselspinguine von Jensen und einem Team von Tierpflegern. Sie kümmern sich nicht nur um ihre Schützlinge, sondern beantworten auch gern Fragen von neugierigen Zaungästen. So erfahren Pinguin-Fans im Polar Land alles Wissenswerte über die putzigen Frackträger und das Leben im Eis.


Über das LEGOLAND Billund Resort

Seit 2009 bildet das LEGOLAND Billund gemeinsam mit Skandinaviens größtem Wasserpark, dem Lalandia, dem Givskud Zoo und dem Flughafen Billund die Marketingkooperation „LEGOLAND Billund Resort“. Zentrales Element der Vermarktung ist ein gemeinsamer Resort-Pass, der Gästen den Zutritt zu allen Attraktionen gewährt – das heißt zum LEGOLAND, zum Badeland von Lalandia und zum Givskud Zoo. Zum LEGOLAND Billund Resort gehören zudem die Kommunen Vejle, Vejen und Kolding, die Familien mit Kindern zahlreiche weitere Erlebnismöglichkeiten bieten.