ESET

Ransom32: ESET Lösungen schützen vor tückischem JavaScript-Erpressungstrojaner

Pressemitteilung   •   Jan 08, 2016 16:53 CET

Jena, 8. Januar 2016– Der europäische Security-Software-Hersteller ESET weist darauf hin, dass die bedrohliche und „Ransom32“ getaufte JavaScript-Ransomware von allen Security-Lösungen des Unternehmens erkannt wird. Kunden von ESET sind folglich auf allen Plattformen – Linux und OS X inbegriffen – vor den Gefahren der Schadsoftware geschützt und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass durch eine Infektion private Dateien mit dem Advanced Encryption Standard (AES) verschlüsselt und dadurch unbrauchbar gemacht werden.

Wie die Kollegen aus Lateinamerika in einem spanischen Blogpost im ESET Security-Blog WeLiveSecurity klarstellen, sind ESET Kunden in vollem Umfang vor dem Erpressungstrojaner „Ransom32“ geschützt. Ob ESET Smart Security und ESET NOD32 Antivirus für Windows, ESET Cyber Security für Mac OS X oder ESET NOD32 Antivirus für Linux: ESET erkennt den Filecoder als Win32/Filecoder.NFR. Dies wird auch durch eine Analyse der infizierten Datei „chrome.exe“ von VirusTotal belegt.

ESET ist ein weltweiter Anbieter von IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen und Privatanwender. Der Entwickler der preisgekrönten NOD32-Technologie gilt als Vorreiter in der proaktiven Bekämpfung selbst unbekannter Viren, Trojaner und anderer Bedrohungen. ESET ist auf diesem Gebiet seit über 25 Jahren führend. 

Im Juni 2013 wurde ESET NOD32 Antivirus zum 80. Mal vom Virus Bulletin mit dem VB100 Award ausgezeichnet und ist damit Rekordhalter. Darüber hinaus hat die NOD32-Technologie im Vergleich zu Produkten anderer AV-Hersteller die längste Zeit in Folge den VB100 Award erhalten. Auch AV-Comparatives, AV-TEST und weitere Organisationen haben ESET bereits ausgezeichnet. 

Millionen von Nutzern vertrauen ESET NOD32 Antivirus, ESET Smart Security, ESET Cyber Security (Antivirenprogramm für Macs), ESET Mobile Security und IT Security for Business. Die Produkte zählen weltweit zu den am häufigsten empfohlenen Sicherheitslösungen.

ESET hat seine Zentrale in Bratislava (Slowakei) und besitzt regionale Vertriebszentren in San Diego (USA), Buenos Aires (Argentinien) und Singapur. In Jena (Deutschland), Prag (Tschechische Republik) und Sao Paulo (Brasilien) unterhält das Unternehmen eigene Niederlassungen. Außerdem verfügt ESET über Forschungszentren zur Malware-Bekämpfung in Bratislava, San Diego, Buenos Aires, Singapur, Prag, Košice (Slowakei), Krakau (Polen), Montreal (Kanada) und Moskau (Russland) sowie über ein Netz exklusiver Distributoren in mehr als 180 Ländern weltweit.