soluto media GmbH

Spendenmarathon im monte mare Andernach

Pressemitteilung   •   Jun 24, 2014 16:33 CEST

Auf 50 Spinning-Rädern treten die Teilnehmer mit Unterstützung von erfahrenen Trainern bis zu 5 Stunden in die Pedale und leisten für jede gefahrene Stunde ihre Spende zu Gunsten der „Tour der Hoffnung“. Eine Radtour innerhalb von Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt an Krebs erkrankten Kindern zu helfen. Dieses Schicksal ist ein grausames, aber nicht hoffnungsloses Krankheitsbild. Die „Tour der Hoffnung“ greift den Familien unter die Arme, die von einer solchen Nachricht von jetzt auf gleich getroffen werden. Oft sind die Kliniken, in denen die Kinder behandelt werden, weit von zu Hause weg. Eine Vor-Ort-Betreuung der hilfebedürftigen Kinder scheitert vielfach an finanziellen Mitteln. „Hier können wir mit den gesammelten Spenden helfen, um wenigstens diese Sorge von den Betroffenen fern zu halten“, so die Organisatoren Paul Weber und Gerhard Marx.

Weitere Unterstützung erhalten sie auf vielfältige Art und Weise. Patrick und Kristina Isabell Doll, die Geschäftsführer vom monte mare Andernach SAUNA · SPA · SPORTS stellen ihre Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung. Ansässige Unternehmen wie zum Beispiel Catering Ahsenmacher aus Andernach sorgen für die Verpflegung der Teilnehmer während des Marathons. Auch die Kreissparkasse Andernach und die Raiffeisenbank Mittelrhein in Weißenthurm  haben ihre Spenden bereits zugesagt. „Ganz besonders stolz sind wir auf die Zusage von Julia Klöckner, der Landesvorsitzenden der CDU Rheinland Pfalz, die am Samstag, den 26.Juli, vor Ort sein wird. Sie hat angeboten, die Schirmherrschaft für die Veranstaltung zu übernehmen. Dies ist natürlich eine super Sache“, so Gerhard Marx.

Julia Klöckner kommt nicht nur nach Andernach, sondern ist auch bei der „Vor-Tour 2014“ am Start. Sie wird an 3 Tagen über 280 km auf dem Rad zurücklegen, dabei im Hunsrück und am Nürburgring einige Höhenmeter bewältigen. „Da mache ich genau wie im Vorjahr gerne mit, denn hier wird ohne große Bürokratie Nächstenliebe praktiziert“, betont Julia Klöckner.

Auch Marc Ruland, MdL aus Andernach und Oberbürgermeister Achim Hütten, haben ihr Kommen zugesagt. „Andernach war schon einmal Station der „Vor-Tour der Hoffnung“. Ich freue mich auch diesmal über die Aktion in unserer Stadt und hoffe auf viele Spenden  am Veranstaltungstag oder direkt auf das Konto der Tour“, so Achim Hütten.

Anmeldungen für Sportler ab sofort im monte mare Andernach oder über deren Homepage www.monte-mare.de
Spenden bitte direkt an VOR - TOUR – Der Hoffnung e.V.
Sparkasse Neuwied Kto.-Nr. 102219532  BLZ 57450120  Kennwort: monte mare


monte mare ist mit elf Standorten Deutschlands größter Betreiber von Freizeitbad-, Sauna und Wellnessanlagen. Unter dem Dach der Unternehmensgruppe werden die Badeanlagen konzipiert, geplant, und errichtet. Auch der Betrieb der Objekte unter Um­setz­ung individueller Marketingkonzepte gehören zum Gesamt­paket des Marktführers. monte mare konnte letztes Jahr mehr als 2,8 Mio. Besucher in seinen Bädern begrüßen.


monte mare Unternehmensgruppe
Jörg Zimmer, Marketingleiter
Monte-Mare-Weg 1
56579 Rengsdorf/Westerwald
www.monte-mare.de/presse
Telefon: 02634/9663-25
Fax: 02634/9663-63
Email: zimmer@monte-mare.de