Erwin Hymer Group AG & Co. KG

Sunlight Neuheiten im Modelljahr 2014 Sunlight njoy Caravan Programm

Pressemitteilung   •   Jun 01, 2013 11:47 CEST

Sunlight strafft Caravan Modellprogramm – Erfolgreiche njoy-Modelle lösen herkömmliches Modellprogramm ab – Konzentration auf vier Grundrisse – Rundum-Erneuerung des Interieur-Designs 

Sunlight wird sich zukünftig ausschließlich auf die im Modelljahr 2012 erstmals präsentierten njoy-Caravans konzentrieren. Die kompakten, leichten, wendigen Caravans haben sich als Verkaufsschlager erwiesen und lösen mit ihren vier Grundrissen das herkömmliche, klassische Caravan-Modellprogramm ab. „Bereits in ihrem ersten Modelljahr übertrafen die njoy-Modelle unsere Planzahlen um fast 60 Prozent. Vergangenes Jahr überholten die Verkaufszahlen der Leichtbau-Modelle die unserer ‚normalen‘ Caravans bereits. Da haben wir uns natürlich Gedanken gemacht. Es scheint, als hätten wir mit den Sunlight njoys vor allem bei den Caravaning-Einsteigern eine absolute Punktlandung vollbracht. Sunlights Devise ist ganz klar, hochwertige Produkte zu erschwinglichen Preisen zu bieten. Da wir in der Vergangenheit auch mit Kapazitätsproblemen zu kämpfen hatten, haben wir uns entschieden, uns zukünftig nur noch auf die vier njoy-Grundrisse zu konzentrieren. Denn hier können wir, dank größerer Stückzahlen, gerade Einsteigern und Budgetkäufern viel Caravan für wenig Geld bieten“, erklärt Sunlight Prokuristin und Produktmanagerin Kathrin Straubinger die Entscheidung.
Das neue Sunlight Caravan-Programm startet also mit den bewährten vier njoy-Grundrissen ins neue Modelljahr. Deren Innendesign wurde allerdings einer kompletten Änderung unterzogen und erstrahlt nun im neuen, hellen Möbeldekor „Tiny Wood“, das dank seiner feinen Holzstruktur dem Fahrzeuginneren ein modernes Ambiente verleiht. Ein neuer, mittelbrauner PVC-Boden in Schiffsparkett-optik mit silbernen Streifen sowie die neue Wohnwelt „Summer Dream“ in frischen Grau-, Beige- und Hellblau-Tönen runden das Interieur perfekt ab. Die Polsterbezüge der neuen Wohnwelt wurden einer neuartigen Machart unterzogen, dank Sandwichpolster mit zusätzlichem Wattevlies wirken diese noch wohnlicher und komfortabel. Die Matratzenbezüge wurden ebenfalls ausgetauscht und bestehen nun aus einem unifarbenen, gesteppten Baumwollstoff. Dadurch konnte die Faltenbildung minimiert werden, zusätzlich sind diese auch abnehmbar und bei 60 Grad waschbar. Das neue Seitenwand- und Dachdekor „Lino Sand“ mit Textilstruktur in einem dezentem Creme-Ton ersetzt das bisherige „Taro“. Passend dazu der neue Schichtstoff der Arbeitsflächen und Tischplatten in beige-silbriger Netz-Optik. „Alles in allem erwecken die njoy-Modelle den Eindruck, als befände man sich in einem komplett neuen Fahrzeug“, so Kathrin Straubinger. „Das war auch unsere Absicht. Wenn wir uns zukünftig schon nur noch auf die njoy-Caravans konzentrieren, wollten wir diese natürlich perfekt machen – und ich glaube, das ist uns mit der Rundum-Erneuerung tatsächlich gelungen.“

Vorzüge der njoy-Modelle
Die njoy-Modelle stehen mit einer Gesamtbreite von nur 2,10 m für kompakte Außenmaße, eine niedrige Gesamtmasse und hohe Zuladung. Damit sind die handlichen Caravans sicherlich besonders für junge Caravaning-Begeisterte mit EU-Führerschein der Klasse B interessant. Aber auch für Besitzer kleinerer Zugfahrzeuge stellen diese Caravans eine gute Möglichkeit dar, dem Caravaning nachzugehen, ohne auf ein größeres Auto umsteigen zu müssen. Serienmäßig sind die njoy-Modelle mit Seitenwänden in Hammerschlag weiß und einem GFK-Dach ausgestattet. Die Bugfront in Sandwichbauweise gewährt über eine integrierte Serviceklappe Zugang zu dem geräumigen, mit einem stabilen Metallboden versehenen Gaskasten. Hier finden zwei Gasflaschen à 11 kg Platz. Die Rückansicht gibt einen vollwertigen Heckleuchtenträger mit integrierter Nebelschlussleuchte preis. Die einteilige Wohnraumtür ist optional mit einer über die komplette Höhe gehenden Fliegengittertür erhältlich.
Das Küchencenter mit 3-Flamm-Kocher, Spüle mit Glasabdeckung sowie 89 l – Kühlschrank mit Frosterfach lässt keine Wünsche offen. Im Sanitärbereich mit schwenkbarer Cassettentoilette, Duschwanne und Dachlüfter findet sich das helle und freundliche Möbeldekor wieder.
Auch die Preise spiegeln das Motto „leicht und kompakt“ wider. Alle vier Modelle bewegen sich in der Basisversion zwischen 9.499 und 10.299.- Euro, die zuverlässige Sunlight Qualität inklusive.

Die Grundrisse
Der C 37 K njoy, der Kleinste im Sunlight Regiment, verspricht getreu dem Motto „Klein - aber oho“ viel Caravan auf kleinstem Raum. Mit einer Gesamtlänge von unter 5,5 m bietet er Schlafplätze für bis zu 4 Personen. Die Stockbetten im Heck sind mit bis zu 75 kg belastbar. Mit wenigen Handgriffen entsteht aus der Sitzgruppe im Bug ebenfalls eine gemütliche Liegefläche für zwei Personen. Küchenzeile, Toilettenraum und Kleiderschrank – einfach alles drin, was drin sein soll. Mit einer Gesamtmasse von 900 kg dürfte es auch für kleine Zugfahrzeuge ein Leichtes sein, das kompakte Gespann zu bewegen. Und mit einem Basispreis von 9.499,- € perfekt für den Neueinstieg ins Caravaning geschaffen.

Süße Träume verspricht das 140 cm breite Doppelbett im Bug des C 42 D njoy. Einen zusätzlichen Schlafplatz bietet die Sitzgruppe optional im mittleren Teil. Die großzügige Heckküche ist übersichtlich angeordnet und gut zugänglich. Der daneben liegende Toilettenraum ist platzsparend in der Ecke untergebracht, was das luftige Raumgefühl des C 42 D njoy positiv unterstreicht. Die praktische Anrichte neben der Eingangstür bietet Platz für allerlei Urlaubsutensilien.
Mit einer Gesamtmasse von 1.050 kg ist der C 42 D njoy selbst noch für kleinere Zugfahrzeuge perfekt geeignet. Mit einem Einstandspreis von nur 9.699,- € schont er die Urlaubskasse seiner Besitzer.

Der C 44 D njoy trumpft mit einer großen Rundsitzgruppe im Heck auf, die bei Bedarf zu einer Liegewiese umgebaut werden kann. Im Bug befindet sich das Querdoppelbett, daran angeschlossen ist der Sanitärraum mit gegenüberliegender Küche. Mit einer Gesamtlänge von knapp über sechs Metern bietet der C 44 D njoy viel Raum zur Entfaltung – und das bei einer Gesamtmasse von gerade mal 1.050 kg. Preislich liegt dieses njoy-Modell bei 9.999.- Euro.

Auch wer lieber in Einzelbetten schläft, wird bei den njoy-Modellen fündig. Hier kommt der C 46 V njoy dann allerdings schon auf ca. 6,5 m Gesamtlänge. Die Einzelbetten sind komfortabel im Heck untergebracht, die Sitzgruppe klassisch im Bug. Auch hier bietet die Sitzgruppe noch eine weitere Liegefläche für eine Person. Küchenzeile, Toilettenraum und großzügiger Kleiderschrank runden das Modell zum perfekten Urlaubsbegleiter ab. Auch er gehört mit einer Gesamtmasse von 1.200 kg noch zu den Leichtgewichten. Und preislich liegt er mit 10.299,- € unter dem Preis so manchen neuen Kleinwagens.

Die Pakete
Bei den Sunlight njoy Modellen hat der Kunde gleich drei Pakete zur Wahl. Das Performance-Paket mit Schlingerkupplung, Stoßdämpfer, 45 l Frischwassertank und 5 Jahren Dichtheitsgarantie ist für 349,- € zu haben. Für 229.- Euro bietet Sunlight das Wohlfühl-Paket an. Hier sind Verdunklungsrollos für die Dachhauben, ein textiler Raumteiler für den Schlafbereich, mit Stoff bezogene Winterrückenlehnen sowie Utensilientaschen und moderne Designprofile an den Dachschränken enthalten.
Das Relax-Paket zum Preis von 629.- Euro bietet eine Fliegenschutztür, eine Panorama Dachhaube, die Truma Therme sowie eine Warmluftanlage an.

Fahrzeugbilder im Pressebereich unter www.sunlight.de

Die ERWIN HYMER GROUP ist Europas größter Hersteller von Reisemobilen und Caravans mit einem Umsatz von über 1,4 Mrd. Euro. Jährlich verkauft die Gruppe mehr als 35.000 Freizeitfahrzeuge und beschäftigt rund 4.400 Mitarbeiter in den angeschlossenen Unternehmen.
Zur ERWIN HYMER GROUP gehören die Reisemobil- und Caravanmarken Bürstner, Carado, Dethleffs, HYMER, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC und Sunlight, Europas größte Reisemobilvermietung McRent, der Fahrwerksspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera sowie der Zeltcaravan-Hersteller 3DOG camping.