UltraViolet Pressestelle

IFA 2014: UltraViolet startet durch

Pressemitteilung   •   Sep 04, 2014 05:00 CEST

Im deutschsprachigen Raum setzen bereits mehr als 160.000 Nutzer auf den digitalen Streaming- und Download-Standard

Berlin, 4. September 2014 – UltraViolet kommt an. Der digitale Streaming- und Download-Standard für das Abspielen von Filmen und TV-Serien – im November 2013 in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeführt – erfährt im deutschsprachigen Raum hohen Zuspruch. So haben sich bis dato bereits mehr als 160.000 Nutzer angemeldet. „UltraViolet ist die ideale Verbindung von On- und Offline-Welt. Auf unsere digitalen Filminhalte kann jederzeit zugegriffen werden, zuhause wie unterwegs. Sie sind auf einer Vielzahl von Endgeräten und Plattformen über Stream und Download verfügbar und damit ein starkes Angebot, das bei Content-Anbietern, Händlern und Endverbrauchern unisono auf große Resonanz stößt“, so Andreas Bork, Sprecher der UltraViolet-Gruppe in der DACH-Region anlässlich der IFA 2014 in Berlin.

Drei von Vier Onlinern nutzen Videostreamings

Der Erfolg von UltraViolet kommt nicht unerwartet. Er ist gekoppelt an das Nutzerverhalten der „Generation Smartphone“. Andreas Bork weiß: „Die Verwendung des mobilen Internets boomt weiter. Schon heute geht in Deutschland mehr als jeder Zweite mit dem Smartphone oder Tablet mobil online. Für rund 35 Prozent der Verwender dieser Geräte ist es vorstellbar, damit Filme zu schauen. 73 Prozent der deutschen Onliner nutzt heute schon Videostreamings. Vor allem auch dieser Nachfrage werden wir mit UltraViolet gerecht.“ UltraViolet trifft rund um den Globus auf Zustimmung: Seit dem Launch 2011 gibt es mittlerweile etwa 19 Millionen Nutzer. Sie alle haben die Garantie, dass auch künftige Gerätegenerationen UltraViolet unterstützen.

Ins Leben gerufen wurde UltraViolet von dem DECE (Digital Entertainment Content Ecosystem). Die branchenübergreifende Allianz führender Filmproduktionsstudios, Verleiher, Film- und Videoanbieter sowie Gerätehersteller ermöglicht mit UltraViolet den einfachen Übergang vom herkömmlichen Filmgenuss – via DVD oder Blu-ray – hin zu einem flexiblen und unabhängigen digitalen Entertainment auf Smartphones, Tablets, Smart-TV und via Spielkonsolen.

Zugang zu mehr als 300 Filmen und Serien

Allein bis Herbst 2014 werden mehr als 300 Filme und TV-Serien auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D von Warner Home Video, Twentieth Century Fox Home Entertainment, Universal Pictures Germany, Sony Pictures Home Entertainment und Splendid Film mit UltraViolet-Recht erschienen sein. Dabei führen vorerst zwei Wege zum neuen Filmgenuss: Mittels UltraViolet Einlöse-Code erhält der Käufer den kostenlosen Schlüssel zur digitalen Version des Films oder der Serie. Über den Code werden Film und Serie in einer persönlichen Sammlung online und zentral über die Website www.uvvu.com verwaltet. Anbieter wie Flixster und der Sony Picture Store stellen Bild und Ton per Stream respektive Download bereit. Die zweite Option, die anlässlich der IFA vorgestellt wird, ist videociety. Das Novum dabei: UltraViolet-Inhalte können auch ohne Code direkt online erworben und angeschaut werden. „Wir sind von UltraViolet überzeugt und freuen uns, als erste VoD-Plattform im deutschsprachigen Raum mit dabei zu sein. Über unsere Vertriebswege, wie z.B. Smart-TVs, bieten wir die Möglichkeit, Filme und Serien online zu kaufen und die Vorzüge von UltraViolet ohne Umwege zu genießen“, sagt Stefan Matthiessen, Director Business Development, Distribution & Marketing bei videociety. 

Dass der neue digitale Streaming- und Download-Standard zum Miteinander einlädt, dafür sorgt dieses Merkmal: So kann die individuelle Film-Sammlung mit maximal fünf weiteren Freunden, Familienmitgliedern oder Arbeitskollegen geteilt werden. Beispielsweise kann die Zugfahrt Richtung Feierabend mit dem Filmvergnügen auf dem Tablet verkürzt werden – die Fortsetzung folgt dann auf dem komfortablen Flachbildschirm zuhause. Während zeitgleich der Jüngste sich im Kinderzimmer dem Serien-Highlight widmet, unterhält sich die große Tochter mit einer Teenie-Komödie. Familiengerechtes Home Entertainment heißt auch: Für die unterschiedlichen Nutzer lässt die UltraViolet Film-Sammlung altersgerechte Jugendschutzeinstellungen zu.

Aktuelle Film-Titel mit UltraViolet-Recht

  • 28.08.2014 – Sabotage
  • 04.09.2014 – Her
  • 04.09.2014 – The Amazing Spider-Man 2 – Rise of Electro
  • 05.09.2014 – Grand Budapest Hotel
  • 18.09.2014 – Bad Neighbors

UltraViolet ist ein digitaler Streaming- und Download-Standard für das Abspielen von Filmen und TV-Serien. UltraViolet steht für flexibles und komfortables Home Entertainment: Filme und TV-Serien mit dem UltraViolet Logo sind als digitale Version in der persönlichen UltraViolet Film-Sammlung verfügbar und können über eine Vielzahl von Endgeräten jederzeit und überall angesehen werden.

Entwickelt wird UltraViolet von dem DECE (Digital Entertainment Content Ecosystem), einer branchenübergreifenden Allianz aus rund 75 Unternehmen. Dazu zählen führende Filmproduktionsstudios, Verleiher, Home Entertainment Anbieter, Gerätehersteller und viele weitere Unternehmen. UltraViolet wird seit 2011 in mehreren Ländern eingeführt. Weltweit besitzen bereits rund 19 Millionen Nutzer ein UltraViolet Konto. UltraViolet wird in den USA, Großbritannien, Irland, Kanada, Australien und Neuseeland angeboten. Seit November 2013 ist der digitale Home Entertainment Standard ebenfalls in Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. 

www.uvvu.com