MissWord!

Texte schreiben kann doch jeder oder?

Pressemitteilung   •   Jun 11, 2014 08:52 CEST

Schreiben ist eine Fertigkeit, die sich durch regelmäßiges Praktizieren bewahrt. Dennoch kann nicht jeder, der Worte zu Sätzen zusammenfügen kann, Texter oder Autor sein. Zwischen Amateur- und Profischreiber liegt die Kunst der Verdichtung. Ein guter Text ist wie ein würziger Käse: Er lebt davon, wie viel Zeit ihm zur Reife gewährt wird.


„Etwa 9,5 Mio. Menschen in Deutschland sollen einer Studie der Universität Hamburg aus 2011 gar nicht schreiben und lesen können oder funktionale Analphabeten (Menschen mit Lesedefiziten und Schreibschwächen) sein.“ Die Autorin und Texterin Sigrid Jo Gruner (http://www.missword.de) sieht darin auch einen gewissen Zusammenhang zu einem von ihr konstatierten Niedergang von Textqualität. „Wenn bereits rudimentäre Alphabetisierung eine Qualifikation darstellt, bleibt es nicht aus, dass immer weniger Menschen einen guten Text beurteilen und auch schätzen können.“ 


Mit dem steigenden Bedarf des Internets nach Text schreiben und Content verfassen sei ein Verfall in der Qualitätsbeurteilung einhergegangen. „Text schreiben als Massenprodukt kann im Kosten-Nutzen-Vergleich nicht mehr mithalten, wenn der Preis, den der Kunde dafür zu zahlen bereit ist, unter eine Grenze fällt, in der „nichts mehr geht“, sagt die erfahrene Texterin mit dem Blick auf über 20-jährige Berufspraxis. „Billig kann dann teuer kommen. Schließlich geht es bei jeder Unternehmensverlautbarung, bei jedem geschriebenen Text oder gesprochenen Wort um Image- und Vertrauensbildung“.


Was hat also Texte schreiben mit einem Camembert gemeinsam?


Texten und Texte zu verfassen bedeute eben bei weitem nicht nur Sätze zusammenzufügen, sondern sei ein Prozess aus Konzipieren, Recherchieren, Analysieren, Schreiben, Überarbeiten, Konzentrieren, Eliminieren. „Ohne einem Text Zeit zur Reife geben zu können, fehlt wie bei einem vorzeitig geernteten Apfel die Aromasüße oder bei einem frühreifen Käse der Nachklang, der erst den delikaten Reiz und die Wirkung ausmacht.“ Wenn der Preis den Ansatz der Zeit bestimmt,  die dem Text schreiben geschenkt wird, könne ein „billig“ erworbener Text niemals mit einem Text standhalten, dessen Verfasser leistungsgerecht sprich: unter fairer Würdigung des Arbeitseinsatzes entlohnt worden sei.


Es geht auch anders! - Texte beim Profi beauftragen.


Sigrid Jo Gruner selbst arbeitet in ihrem Text- und Redaktionsbüro  MissWord! nach eigenen hohen Qualitätsansprüchen. „Am schönsten  ist es und für beide Teile hochbefriedigend, wenn Auftraggeber und Texter sich auf einem gemeinsamen Niveau verständigen. Dann entstehen die Textperlen, die dem Auftraggeber hohen Nutzen bringen.“

Originalveröffentlichung: November 2013

Kontakt:

Sigrid Jo Gruner

02641-384287; 0172-3244591; jogruner@online.de

Über MissWord!

Das Redaktionsbureau für strategische Kommunikation legt seinen Fokus auf Strategieberatung, Texting für PR, Presse, Web, Magazin, eBook, Buch. Mit ihrer 25-jährigen Berufserfahrung als Journalistin, PR-Beraterin, Texterin, Lektorin und Autorin ist Sigrid Jo Gruner da angekommen, wo sie hinwollte: Für ihre Strategie- und Textkunden das Optimum erreichen. Sie schreibt eBooks und Sachbücher zu gesellschaftspolitischen Themen und greift als Food-Journalistin Themen aus Kulinarik, Essen & Trinken, Lifestyle und verwandten Sachgebieten auf. Auf 1a-Grenadas bloggt sie zu Branchenthemen und zeitaktuellen News. Besondere Arbeitsschwerpunkte liegen auf Kulinarik, Essen & Trinken, Lifestyle, Health, Persönlichkeit.