BoD

Warum jeder Mensch autistisch ist

Pressemitteilung   •   Aug 07, 2017 08:50 CEST

Das Thema „Autismus“ spukt derzeit durch viele Köpfe. Überfüllte oder längst geschlossene Wartelisten der wenigen Spezialambulanzen in Deutschland gehören zum Alltag all derer, die mit Verdacht auf eine Autismus-Spektrum-Störung auf der Suche nach Gewissheit sind. Hat sich der Verdacht nach etlichen Monaten Wartezeit bestätigt, weicht der anfänglichen Erleichterung oder Verwunderung nicht selten Ernüchterung. Viele Betroffene und deren Angehörige beschäftigt fortan hauptsächlich eine Frage. Autismus. Was ist das?

In „Warum jeder Mensch autistisch ist“ bietet Anna Vaal eine Antwort an. Das Buch, das auch als eBook erhältlich ist, erschien im Juli 2017 bei Books on Demand. Die Autorin, die selbst diagnostizierte Asperger-Autistin ist, stellt Autismus in fünfunddreißig Kapiteln als Bewegungsblindheit vor. Mit den Themenschwerpunkten Wahrnehmung und Muster erklärt sie anhand zahlreicher Beispiele, wo Neurotypie endet und Autismus beginnt.

Anna Vaal sendet mit dem Titel „Warum jeder Mensch autistisch ist“ eine Botschaft. Wenn „Selbstbezogenheit“ eine Fehlinterpretation ist, weil Autismus eine Bewegungsblindheit ist, sollte jeder Mensch selbstbezogen handeln dürfen, ohne dass er für sein Verhalten in eine Schublade gesteckt wird.

Hinweis: Kostenfreie Rezensionsexemplare können angefordert werden. Ein Scan des Presseausweises ist der E-Mail beizufügen. Als Alternative zu gedruckten Rezensionsexemplaren können auch kostenlose Download-Links für das eBook über Apple iTunes zur Verfügung gestellt werden.