ZINSER

Mit nur einer Maschine zum perfekten Ergebnis

Pressemitteilung   •   Aug 05, 2015 15:33 CEST

Der Alleskönner unter den ZINSER Brennschneidmaschinen bewerkstelligt mehr als nur einfache Schneidaufgaben.

Mehrere Arbeitsschritte wie Autogen- und Plasmaschneiden, Bohren, Bearbeitung von zylindrischen- und Mehrkant-Rohren sowie Plasmafasen können mühelos mit der neuesten Portalmaschine abgedeckt werden.

Dazu gehört das Bohren von Löchern mit einem ø bis zu 40 mm und einer Blechstärke von 100 mm inklusive dem Senken und Gewindeschneiden. Das Bohraggregat von ZINSER befindet sich auf dem neusten Stand der Technik und bietet den vollautomatischen Werkzeugwechsel.

Autogenschnitte bis zu 300 mm sind mit der ZINSER 4125 problemlos möglich. Dabei erfolgt die Brennerpositionierung und Höhenregelung vollautomatisch.

Für Plasmaschnitte ist die Maschine mit der True Bevel-Technologie, der neuen Hochleistungsanwendung für unlegierten Stahl, ausgestattet.

Die True Bevel-Technologie deckt über eine CNC-Technologie-Datenbank V-, A- und Oberseiten-Y-Schnitte für unlegierten Stahl ab.

Ausgestattet mit dem Schwingfördertisch ZINTRAC entfällt das mühevolle manuelle Freiräumen der Schlacke aus dem Brenntisch. Entstandene Brennrückstände und Schneidschlacke werden während des Schneidbetriebs automatisch in die Auffangbehälter befördert.

Mit dem Drehantrieb für die Rohrbearbeitung sind, neben den kompletten Schneidaufgaben im Bereich der Rohrbearbeitung, auch die Schweißnahtvorbereitung an Rohren mit der True Bevel-Technologie einfach durchzuführen

Abgerundet wird diese, nach den Bedürfnissen unserer Kunden entwickelte Portalmaschine, mit der von ZINSER entwickelten hochmodernen CNC Steuerung 5010 inklusive Software, die für alle ZINSER Technologien eingesetzt werden kann.

Die Brennschneidmaschine 4125 untermauert den Ruf von ZINSER als Komplettanbieter auf dem Markt der Brennschneidtechnologieanbieter und vereinigt über 100 Jahre Erfahrung der Firma ZINSER im Bereich der Plasma- und Autogentechnik.