Skip to main content

​Rosenthal Produktneuheiten – MemoryOneHundred

News   •   Feb 12, 2016 08:00 CET

MemoryOneHundred/Design: Judith Schöpke

Was bringt Menschen zusammen an einen Tisch und ins Gespräch? Dieser Frage gingen mehr als 40 Produktgestalter im Rahmen des großen Wettbewerbs auf der Online-Plattform www.designenlassen.de anlässlich des 100. Geburtstages von Philip Rosenthal (1916 – 2001) nach. Die aus Sicht der Jury kreativste Antwort des rund drei Monate laufenden Projekts lieferte Judith Schöpke vom Designbüro Torux aus Dresden.

Ihr MemoryOneHundred vereint 18 Spielpaare aus Porzellan mit Motiven in Schwarz-Weiß, die alle um den visionären Unternehmenslenker Philip Rosenthal kreisen. Sie bilden einen Querschnitt durch die Geschichte und erzählen mittels markanter Porzellanformen und Persönlichkeiten von Vielfalt und Historie. Dabei ist das Spiel für jedermann leicht verständlich und im digitalen Zeitalter ein wunderbar analoger Kontrapunkt. Verstaut werden die 40 mal 40 mm großen Steine in einem Gitter aus Eichenholz, auf dem auch eine heiße Teekanne ihren Platz findet, wenn man nach dem Spiel noch in geselliger Runde verbleibt.

Judith Schöpke (*1989) gründete nach Abschluss ihres Masterstudiums Produktgestaltung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden im Januar 2015 gemeinsam mit Rebekka Müller das Designbüro Torux. Das Duo entwirft Industrieprodukte – von Leuchten bis hin zu Transportsystemen – und erstellt grafische Konzepte.

Philip Rosenthal (1916 – 2001) würde 2016 seinen 100. Geburtstag feiern. Seine Visionen und Ideen haben Rosenthal geprägt und nicht nur unser Bild von Tisch- und Lebenskultur verändert, sondern auch eine neue Form der Zusammenarbeit mit Künstlern und Designern hervorgebracht. Das Prinzip des kreativen Meetings, des konsequenten Austauschs und des Einbeziehens ästhetischer, funktionaler, aber auch künstlerischer Ansprüche erschuf unter seiner Ägide richtungsweisende Produkte.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar