Skip to main content

​Rosenthal Produktneuheiten – TAC Palazzo RORO

News   •   Feb 12, 2016 08:00 CET

TAC Palazzo RORO/Dekordesign: Ewelina Wisniowska

Philip Rosenthal (1916 – 2001), der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, liebte es zu wetten. Sein wohl spektakulärster Wettgewinn: ein Schweinestall für Hausschwein RORO, entworfen von Bauhaus-Gründer Walter Gropius, der um die Farbe eines Dekors nach dem Brand gewettet und verloren hatte. Als die Frankfurter Rundschau 1967 die Schlagzeile schrieb: „Professor Gropius muss Schweinestalle bauen“, ahnte noch keiner, dass die Zeichnungen zu dieser ungewöhnlichen Behausung einmal Inspiration für einen neuen Dekor auf der Form TAC, ebenfalls von Gropius entworfen, sein würden.

Die Jungdesignerin Ewelina Wisniowska hat aus den Skizzen mittels 3-D-Techniken einen überaus plastischen Golddekor entwickelt, der mit polygonen Elementen und Linienstrukturen alle ursprünglich von Walter Gropius gezeichneten Bestandteile – vom Schwein über das Heu bis zum Zaun - aufgreift und in einen modernen Jubiläumsdekor zum 100. Geburtstag von Philip Rosenthal überführt. Die spitze Linienstruktur des Heus, die in die Maschen des Zauns oder die Umrisse des Palazzo übergeht, wird dabei zum bestimmenden Dekorelement und kreiert durch feine Reflexe aus Glanz- und Mattgold die Illusion von Bewegung auf der architektonischen Form TAC. So entsteht eine einzigartige Textur, die Geschichte und Gegenwart, Tradition und Moderne, Handwerk und Technik genau so verbindet wie es Gropius und Rosenthal gewollt hätten: zu Designobjekten mit Strahlkraft im Alltäglichen.

Ewelina Wisniowska (*1986) lebt und arbeitet derzeit in London. Ihre große Affinität zu Porzellan entwickelte sie bereits während ihres Studiums an der University of the Arts und am Royal College of Art in London, das sie 2014 mit einem Master Ceramics & Glass abschloss. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar