Skip to main content

Stardesigner Thomas Feichtner entwirft neue Essgruppe für Rosenthal Interieur

Pressemitteilung   •   Jan 15, 2018 08:00 CET

Esstisch Fusca und Stühle Bolbo aus der Rosenthal Furniture Collection.

imm cologne, Halle 10.2, Stand M011

Esstisch Fusca und Stuhl Bolbo/Design: Thomas Feichtner

Thomas Feichtner beschreibt Design als die Freude an einer Idee, die wie ein Funke überspringt. Für seinen neuesten Entwurf hat sich Feichtner von den Linien und Radien eines Porzellanservices inspirieren lassen. Ihr Spiel, ihre feine Annäherung hat er in eine moderne Essgruppe überführt, die den Spagat zwischen geradlinigem Minimalismus und großem Komfort schafft. Getragen von einer schlanken Holzkonstruktion und handwerklich präzise gefertigt aus charaktervollem Massivholz überzeugt Fusca mit großer Flexibilität. So ist der hochwertige Esstisch sowohl mit runder, quadratischer oder rechteckiger Tischplatte erhältlich und bietet bis zu acht Personen Platz. Kraftvoll und prägnant gerundet präsentieren sich dazu die Stühle Bolbo. Bemerkenswert: Es gibt sie nicht nur mit und ohne, sondern auch mit nur einer Armlehne. Zwei Stühle können so ganz leicht tête-à-tête stehen oder, eng aneinander gerückt, als kleine Bank fungieren.

Feichtner gelingt mit Fusca und Bolbo eine Kollektion überaus eigenständiger wie in der Kombination harmonischer Stücke, die dem gemeinsamen Essen und Genießen auf Rosenthal Porzellan eine zeitgemäße Bühne bieten.

Thomas Feichtner (*1970) ist ein international etablierter Produktdesigner mit Sitz in Wien. Seine Arbeiten bewegen sich zwischen Industrie und Manufaktur, zwischen Serienprodukt und Einzelstück und fanden Eingang in verschiedene Designsammlungen. Feichtner arbeitete bereits für renommierte Unternehmen wie Head, Laufen, Bene, Absolut, Adidas, Augarten, Neue Wiener Werkstätten, TON sowie Carl Mertens und verwirklichte Projekte in Kooperation mit Vitra, Swarovski, Thonet und FSB. Von 2009 bis 2014 war er Professor für Produktdesign an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, Deutschland und wurde 2011 mit dem Österreichischen Staatspreis für Design ausgezeichnet.

Heute wie zur Gründung vor mehr als 135 Jahren entwickelt Rosenthal Produkte, die durch Form, Funktion, Qualität und Handwerkskunst bestechen, die ein Stück Kulturgut made in Germany sind und durch beständige Innovationskraft und Kreativität überzeugen. Etablierte Größen der Architektur, des Designs und der Kunst wie auch die angesagtesten Newcomer und Talente entwerfen avantgardistische Kollektionen für den gedeckten Tisch, die Freude am Schenken und das gehobene Einrichten. Gefertigt werden die Kollektionen in den Werken Rosenthal am Rothbühl in Selb und Thomas am Kulm in Speichersdorf, die zu den weltweit modernsten Produktionsanlagen der Porzellanindustrie zählen und dank zukunftsträchtiger Investitionen nachhaltig und ressourcenschonend produzieren.

Die neue Rosenthal Interieur Möbelkollektion mit Esstisch, Stühlen und Sofas, die von der Ästhetik und der besonderen Qualität des Rosenthal Porzellan inspiriert ist, sowie hochwertige Accessoires wie etwa Kleiderhaken aus farbigem Porzellan und Armbanduhren bereichern die Rosenthal Welt um Designobjekte, die weit über den klassisch gedeckten Tisch hinausgehen und emotionale Akzente setzen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar