Skip to main content

Ausgezeichnet nachhaltig: Scandic Berlin Kurfürstendamm erhält Green Globe Zertifizierung

Pressemitteilung   •   Jan 09, 2017 08:00 CET

Scandic Berlin Kurfürstendamm

Das Green Globe Programm zeichnet weltweit Unternehmen der Reise- und Tourismusindustrie für ihre Leistung im Bereich Nachhaltigkeit aus. Das Scandic am Potsdamer Platz in Berlin und das Scandic Hamburg Emporio tragen bereits das Green Globe Siegel, das auf Kriterien aus den Bereichen Umweltfreundlichkeit, soziale Verantwortung und wirtschaftliche Rentabilität basiert. Jetzt hat auch das Scandic Berlin Kurfürstendamm das Nachhaltigkeitszertifikat erworben. Im Gegensatz zu den anderen beiden Scandic Häusern in Deutschland handelt es sich hier nicht um einen Neubau. Das Bestandshaus wurde vor mehr als 50 Jahren errichtet und 2014 von der Scandic Gruppe in Pacht übernommen. Als Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit hat Scandic hier eine Reihe von kreativen Maßnahmen umgesetzt und die hohen Nachhaltigkeitsstandards von Green Globe erreicht.

„Unserem hohen Nachhaltigkeitsanspruch sind wir im Scandic Berlin Kurfürstendamm auch mit den vorhanden baulichen Gegebenheiten gerecht geworden. Unsere Erfahrungen mit den Häusern am Potsdamer Platz und in Hamburg konnten wir hier optimal einbringen“, so Steffen Seichter, Director E-Distribution Germany. „Wir haben im Haus am Ku´damm verstärkt auf Maßnahmen im operativen Bereich gesetzt, um eine Vorreiterrolle im Bereich Nachhaltigkeit zu erreichen. Dies umfasst zum Beispiel die Bereiche Mülltrennung und -recycling und die Auswahl unserer Lieferanten. Unser grüner Strom kommt von Greenpeace Energy und unsere nachfüllbaren Kosmetikprodukte von der umweltverträglichen Marke Face Stockholm“, so Seichter.

Für die Aufrechterhaltung des Green Globe Zertifikats muss das Unternehmen eine jährliche Leistungsverbesserung nachweisen. Im Haus am Kurfürstendamm wurde gerade durch eine Einpack-Station beim Frühstück dafür gesorgt, dass die Gäste einen weiteren Service haben und weniger Essensabfälle anfallen. Die Nachhaltigkeitsstrategie für das weitere Jahr umfasst bereits konkrete Maßnahmen: Im Laufe des Jahres werden 15 Prozent der Zimmer als Allergikerzimmer angeboten. Derzeit werden einige Zimmer mit neuen Böden ausgestattet, um diese Quote zu erreichen. Im Bereich Beleuchtung wird weiter auf LEDs umgestellt, um den Stromverbrauch zu senken. Auch der Papierverbrauch soll noch weiter gesenkt werden durch die Anschaffung papierlose Handtrockner. „Wir entwickeln laufend neue Ideen, was wir im Bereich Nachhaltigkeit noch optimieren können“, so Seichter. „Das ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Wir ruhen uns nicht auf unseren Erfolgen oder der Einhaltung von Rechtsvorschriften aus.“

Scandic ist mit einem Netzwerk aus fast 230 Hotels mit 42.000 Zimmern in sieben Ländern und 14.400 Mitarbeitern die größte Hotelkette im Norden Europas. „Scandic Friends“ ist mit 1,7 Millionen Mitgliedern das größte Kundenprogramm des skandinavischen Hotelgewerbes. Verantwortung ist fester Bestandteil der DNA und Scandic gilt als „beste Hotelmarke“ in Skandinavien (BDRC).

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar