Skip to main content

Frankfurt: Scandic feiert Grundsteinlegung des Hotels im Hafenpark Quartier

Pressemitteilung   •   Feb 03, 2020 16:54 CET

M. Schutzbach (Scandic), M. Teigeler (AS+P Architects), B. Herrmann (B&L Gruppe), M. Hunscher (Leiter Stadtplanungsamt Frankfurt), H. Teherani (Hadi Teherani Achitects), Th. Lupp (Adolf Lupp GmbH + Co. KG), M. Schick (Bauwens Construction)

Mit der Grundsteinlegung für den 2. Bauabschnitt des „Hafenpark Quartier Frankfurt“ am 29. Januar 2020 beginnt der Hochbau des neuen Quartiers in direkter Nachbarschaft zur Europäischen Zentralbank. Das Gebäudeensemble wurde von dem international renommierten Hamburger Architekten Hadi Teherani entworfen und wird von der Hamburger B&L Gruppe realisiert, die für die gesamte Entwicklung des Hafenpark Quartiers verantwortlich zeichnet.

Direkt am Hafenpark, nur wenige Meter vom Mainufer entfernt, entsteht ein 505 Zimmer Konferenzhotel des skandinavischen Marktführers Scandic im gehobenen Business-Segment, sowie 288 Eigentumswohnungen mit fantastischen Ausblicken auf den Main und die Frankfurter Skyline. Im Zentrum des Entwurfes, der als Sieger aus dem Einladungswettbewerb hervorging, stehen zwei markante Wohntürme in der ersten Reihe des Quartiers.

„Ich freue mich sehr, dass die Realisierung des Hafenpark Quartiers nun auch deutlich sichtbar voranschreitet“, sagt Mike Josef, Planungsdezernent der Stadt Frankfurt am Main. „Hier entsteht in einer hervorragenden Lage alles, was ein lebendiges Quartier benötigt: eine gute Mischung aus Wohnungen, Hotels, Büros, Geschäften, Gastronomie und einer Kita.“

„Als Bauherr sind wir von dem architektonischen Entwurf absolut begeistert“, sagt Thorsten Testorp, geschäftsführender Gesellschafter der B&L Gruppe. „Hadi Teherani schafft mit seiner Vision von exklusiver, urbaner Lebensart ein Landmark, das für seine Bewohner und das gesamte Hafenpark Quartier identitätsbildend sein wird.“

„Wir sehen uns mit unserem Hotel als Teil des Hafenpark Quartiers, deswegen wollen wir eine warme und einladende Atmosphäre mit einem angenehmen Wohngefühl schaffen. Scandic steht für Nachhaltigkeit, Barrierefreiheit und Inklusion – diese Werte werden, inspiriert durch lokale Einflüsse, in Verbindung mit skandinavischem Design, auch hier im Hafenpark Ausdruck finden.“, so Michel Schutzbach, Geschäftsführer Scandic Hotels.

Auf dem rund 34.000 m² großen Areal zwischen dem Campus der EZB und dem Osthafen errichtet die Hamburger B&L Gruppe in enger Abstimmung mit der Stadt Frankfurt ein Quartier mit insgesamt 180.000 m² oberirdischer Bruttogeschossfläche. Als Nutzungsarten sind Miet- und Eigentumswohnungen, Hotels, Büros, Nahversorgungseinrichtungen und Gastronomie vorgesehen. Damit entsteht ein urbanes Quartier mit erheblicher Strahlkraft für die moderne Stadtentwicklung Frankfurts.

Die Grundsteinlegung an der Mayfarthstraße markiert den Beginn der Arbeiten im 2. Bauabschnitt mit einer Bruttogeschossfläche von rund 62.500 m². Dabei entfallen auf das Scandic Hotel ca. 23.000 m² während für das Wohnensemble ca. 39.500 m² vorgesehen sind. Die Eröffnung des Scandic soll noch in 2022 erfolgen, die Eigentumswohnungen sollen in 2023 vollständig bezugsfertig sein.

Die 316 Mietwohnungen im 1. Bauabschnitt stehen bereits kurz vor der Fertigstellung. Das von den Architekturbüros Albert Speer + Partner, Frankfurt, und prasch buken partner & felsensteinproject, Hamburg, entworfene Ensemble bietet auf 35.500 m² einen Mix aus preisgedämpftem und frei finanziertem Wohnungsbau, eine Kindertagesstätte, einen Alnatura Bio-Supermarkt und eine Wiener-Fein-Bäckerei im Erdgeschoss. Die ergänzende Quartiersgarage mit rund 220 Stellplätzen wird von Goldbeck Parking Services betrieben.

Für zwei weitere Bauabschnitte sind ein Bürocampus mit 56.000 m² BGF an der Hanauer Landstraße sowie die spektakuläre Hotelimmobilie „Waterfront“ auf der Molenspitze im Osthafen mit ca. 25.000 m² BGF geplant.

Die B&L Gruppe in Hamburg steht seit 50 Jahren für hochwertige Projektentwicklungen im gesamten Bundesgebiet. Beispielhaft seien der KÖ-Bogen II in Düsseldorf, die Shoppingcenter Wandsbek Quarree und Mercado in Hamburg, Lago in Konstanz, Geschäftshäuser in vielen deutschen Großstädten sowie das Holzhafen Quartier in Hamburg genannt. Bundesweit wurden bereits zahlreiche Hotelprojekte realisiert. Weitere Projekte sind in Planung.

Scandic ist mit einem Netzwerk aus fast 280 Hotels mit 57.000 Zimmern in sechs Ländern und 18.000 Mitarbeitern die größte Hotelkette im Norden Europas. „Scandic Friends“ ist mit 2,7 Millionen Mitgliedern das größte Kundenprogramm des skandinavischen Hotelgewerbes.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.