Skip to main content

Gerald Lefold geht bei Scandlines an Bord

Pressemitteilung   •   Feb 13, 2014 14:40 CET

Im Februar 2014 kehrte Gerald Lefold zu Scandlines zurück und übernimmt als Vice President Freight Sales die Nachfolge von Gerhard Blys, der kurz zuvor das Unternehmen verlassen hat.

Lefold war bereits von 1993-2012 bei Scandlines tätig, unter anderem als Line Manager Schweden sowie der frachtbasierten Baltikumrouten. Entsprechend ist er mit den Herausforderungen und Bedingungen dieses Marktes bestens vertraut. „Wir freuen uns, Herrn Lefold und sein Know-how wieder an Bord zu haben. Für die anstehenden Aufgaben wünschen wir ihm viel Erfolg“, so Morten Haure-Petersen, Chief Customer Officer (CCO) von Scandlines.

In seiner Funktion als Vice President Freight Sales zeichnet er verantwortlich für die gesamten Frachtaktivitäten der Reederei und wird seinen Fokus auf den strategischen Ausbau des Frachtgeschäftes in dem sich stark verändernden Marktumfeld der Zukunft legen.    

Scandlines wurde 1998 gegründet und ist eine der größten Reedereien in Europa. Auf drei Fährrouten mit hoher Frequenz und Kapazität zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden bietet Scandlines effizienten und zuverlässigen Transport für Passagiere und Frachtkunden. Im Fokus stehen dabei guter Service und ein abwechslungsreiches An-Bord-Erlebnis auf den Fähren sowie umfassende Einkaufsmöglichkeiten in den BorderShops an Land. 

2013 transportierte Scandlines 11 Millionen Passagiere, 2,5 Millionen Pkw sowie 0,7 Millionen Frachteinheiten auf den Routen Puttgarden–Rødby, Rostock–Gedser und Helsingør–Helsingborg.

 


Angehängte Dateien

PDF-Dokument