Skip to main content

Kuschelmode für kühle Herbsttage

Blog-Eintrag   •   Okt 07, 2019 12:49 CEST

Kuschelwarm eingepackt, stehen auch im Herbst Draußen-Abenteuer bei Kindern hoch im Kurs.

Auch wenn der Sommer nun vorüber ist, müssen Eltern und Kinder nicht nur drinnen sitzen. Im Gegenteil, draußen gibt es jetzt so viel zu entdecken: Das macht Spaß und ist gesund – wenn alle dem Wetter entsprechend angezogen sind.

Hurra, der Herbst ist da! Wer jetzt dem Sommer hinterhertrauert und dabei an die ungezählten Spielplatzbesuche und idyllischen Picknicks im Park denkt, dem sei gesagt: Auch im Herbst kann man wunderbar Zeit in der Natur verbringen. Die kühle Luft und der Duft des Herbstes tun gut. Der Herbst hilft Menschen, sich zu sammeln und zur Ruhe zu kommen. Ob beim Blättersammeln, Kastanienauflesen oder Drachensteigenlassen – es macht Spaß, den Herbst mit Kindern draußen zu erleben.

Vor schlechtem Wetter muss man keine Angst haben, es gibt sogar für Regentage genug Outdoor-Spiele. Und Eltern tun ihren Kindern etwas Gutes, wenn sie sich nicht vom Herbst in die Wohnung verbannen lassen. Denn wer bei jedem Wetter draußen ist, stärkt sein Immunsystem. Die Bewegung an der kühlen, frischen Luft kurbelt die Durchblutung an, Abwehrzellen werden schneller transportiert und machen mit Krankheitserregern kurzen Prozess. Natürlich sollten die Kleinen dann eine Regenjacke mit Kapuze tragen, in der sie sich auch bei Schmuddelwetter wohlfühlen. Spaß macht auch der Tanz im Regen mit einem bunten Regenschirm.

Weicher Fleece: beliebt und praktisch für Herbsttage

Wichtig ist, dass die Kinder im Herbst auch bei sinkenden Temperaturen schön warm bleiben, dabei aber unter ihrer Kleidung trotzdem nicht ins Schwitzen kommen. Kuscheliger Polarfleece ist für die Übergangszeit das ideale Material. Er speichert die eigene Körperwärme, trocknet schnell und ist bei Kindern beliebt, weil er sich so wunderbar flauschig anfühlt. Schmutz lässt sich leicht auswaschen und die Kleidung ist im Nu getrocknet und wieder einsatzbereit. Flexibel zu jedem Outfit passend sind Wendeschals und herrlich weiche Wendemützen – eine Seite ist aus weicher Baumwolle, die andere aus Fleece. Mädchen, die gerne Kleider tragen, sind in Fleecemänteln bestens aufgehoben. Das Baumwollfutter macht den Mantel unglaublich gemütlich. Versteckte Reißverschlüsse verhindern das Eindringen von Wind und Nässe. Unentbehrlich sind dabei weiche, warme Strumpfhosen und Leggings. Fleecejacken mit Kapuze gibt es für Jungs und Mädchen in verschiedenen Farben und mit tollen Motiven. Babys bleiben in Fleece-Overalls schön warm, ohne dass sich die Hitze staut. Gerade in der Übergangszeit hilft es, ein paar Tipps zu kennen, wie Babys bei jedem Wetter richtig angezogen sind.

Schicht für Schicht zum Zwiebel-Look

Gerade, wenn man nicht richtig abschätzen kann, wie kalt es draußen wirklich wird oder wie wild sich die Kinder austoben und es ihnen dabei warm wird, empfiehlt sich einmal mehr das Zwiebelprinzip: Dabei ziehen die Kinder einfach mehrere Kleiderschichten aus verschiedenen Materialien übereinander an – und wieder aus, so wie es gerade passt. So können die Kleinen farbenfrohe Sweatshirts unter der Regenjacke oder der Fleecejacke tragen – oder alle Sachen auf einmal. Sweatshirts mit Wohlfühlgarantie gibt es mit Lieblingsmotiven für Mädchen und für Jungen. Für das Toben im Wald oder auf dem Spielplatz sind robuste Jeans aus elastischem Denim genau das Richtige für Jungen und Mädchen. Strumpfhosen für Mädchen und Jungen wärmen die Kleinen auch an sehr kalten Tagen.

Kuschelige Entspannung am Abend

Wenn die Kinder genug draußen getobt haben, macht es besonders große Freude, es sich drinnen so richtig gemütlich zu machen. Gerade im Herbst lässt sich Familienzeit daheim besonders schön genießen. Vielleicht schlüpfen die Kinder gleich in einen kuscheligen Pyjama, wenn sie nach Hause kommen, um die wohlige Wärme zu genießen! Weiche Baumwollqualität und hautfreundliche Materialien sorgen für besten Tragekomfort, ob beim Lümmeln auf dem Sofa oder nachts im Bett. Dazu passen fröhliche Ringelsocken, damit es keine kalten Füße gibt. Und wer dann immer noch nicht genug getobt hat, zieht am besten Socken mit Stoppersohle an. Dann kann der Spaß gleich weitergehen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.