Skip to main content

Rückblick formnext 2015: Hohes Kundeninteresse bei SLM Solutions

Pressemitteilung   •   Dez 03, 2015 14:00 CET

SLM Solutions, ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (häufig als „3D-Druck“ bezeichnet), präsentierte auf der formnext in Frankfurt am Main das SLM-Produktportfolio im Live-Betrieb. Internationale Unternehmen aus vielfältigen Branchen gaben auf der Messe Bestellungen für Laserschmelzanlagen auf.

232 Aussteller und 8.982 Besucher aus aller Welt haben dazu beigetragen, dass die erste formnext powered by tct 2015 vom 17. bis 20. November ein Erfolg wurde. Die Messe richtete sich an ein internationales Fachpublikum unter anderem aus den Branchen Werkzeug- und Formenbau, Automobilindustrie sowie Luft-und Raumfahrt.

Andreas Frahm, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing SLM Solutions GmbH ist mit dem Messeverlauf sehr zufrieden: „Wir hatten viele neue Kontakte aus verschiedenen Ländern sowie aus diversen Branchen und Anwendungsbereichen. Bereits während des Messegeschehens haben wir einige Bestellungen, insbesondere für unsere neue SLM 500 HL, verbucht. So hat sich die FIT AG für zwei weitere Anlagen SLM 500 HL (mit vier Lasern) entschieden. Eine weitere SLM 500 HL mit vier Lasern geht an das Unternehmen Pierburg aus Neuss. Eine aus Israel stammende Aerospace Company und ihre strategischen Zulieferer haben zwei SLM 500 HL-Anlagen und eine SLM 125 HL geordert. An ein schottisches Servicebüro geht eine weitere SLM 500 HL mit vier Lasern, es besteht die Option auf eine weitere Maschine im Jahr 2016. Nach Indien wird eine SLM 280 HL an einen Hersteller orthopädischer Implantate geliefert. Weitere Aufträge folgen nun in der Nachbearbeitung der Messe-Leads.“

Am Stand von SLM Solutions konnten Besucher den Live-Betrieb der angebotenen additiven Fertigungsanlagen in der jeweils neuesten Ausführung mitverfolgen. Im Zentrum des Interesses lag die neue Version des Flaggschiffprodukts SLM 500 HL mit Multi-Laser-Technologie, die optional mit bis zu 700 Watt-Lasern ausgerüstet werden kann. Die vier gleichzeitg arbeitenden Laser und die patentierte Doppelstrahltechnik der High Performance-Anlage SLM 500 HL steigern die Volumenbaurate pro Zeiteinheit um bis zu 80 %. Ferner stellten die Experten bei SLM Solutions weitere Funktionen zur Qualitätsverbesserung vor, wie z.B. das Meltpool-Monitoring und das Laserpower-Monitoring der Anlagen.

Dr. Markus Rechlin, der Vorstandsvorsitzende der SLM Solutions Group AG zum Messekonzept: “Der formnext ist zum Auftakt eine außerordentlich hohe inhaltliche Qualität gelungen: Hier haben sich Industrie und Lohnfertiger in Sachen additiver Fertigung von ihrer besten Seite gezeigt. Sowohl die hohe Zahl der Standbesucher als auch die Qualität der Gespräche haben uns voll überzeugt.“

„Wir sind sehr zufrieden mit der Premiere der formnext und sehen diese als vollen Erfolg“, so Stefan Ritt, Head of Global Marketing von SLM Solutions, „Wir haben uns maßgeblich für die formnext in Frankfurt eingesetzt, das war aus heutiger Sicht definitiv die richtige Entscheidung. Wir werden selbstverständlich auch 2016 wieder dabei sein.“

SLM Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (auch allgemein als “3D-Druck” bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 240 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systemlösungen.

www.slm-solutions.com

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy