Skip to main content

Hier geht kein Wort mehr verloren: Sony stellt zwei neue Diktiergeräte-Serien vor

Pressemitteilung   •   Apr 26, 2013 11:01 CEST

Egal ob zum Mitschneiden von Vorträgen, Vorlesungen, Konferenzen oder spontanen Einfällen: Mit den vier neuen Diktiergeräten der Einstiegsserie ICD-PX und den beiden Modellen der ICD-UX-Serie im Mittelklassebereich geht garantiert kein Gedanke und Wort mehr verloren. In allen Modellen aus der Mittelklasse ist ein Stereo-Mikrofon integriert, das überzeugende Audioaufnahmen sicherstellt. Dank der Rauschunterdrückung werden störende Geräusche einfach herausgefiltert, was die Qualität der Mitschnitte enorm verbessert.

Fünf wählbare Szenen-Modi, wie etwa „Shirt Pocket“, „Meeting“, „Interview" oder „Music“ oder „Voice Notes“ sorgen für optimale Klarheit, wenn es auf jedes Wort ankommt. Auch als praktischer Musikspieler für unterwegs machen sich die Diktiergeräte nützlich: Einfach die Lieblingsmusik aufspielen und dieser über die mitgelieferten Stereokopfhörer oder den integrierten Lautsprecher lauschen.

Die neuen Modelle der Einstiegsklasse (ICD-PX) im Überblick
Vier verschiedene Modelle hält die neue ICD-PX Serie von Sony bereit, dabei sticht das Modell ICD-PX333D durch sein ausgezeichnetes Preisleistungsverhältnis besonders hervor – denn hier ist die Spracherkennungssoftware Dragon Naturally Speaking (Version 12) bereits im Lieferumfang enthalten. Über die Software lassen sich die Ergebnisse der Aufzeichnungen erheblich verbessern, was Anwendern ein noch schnelleres und effizienteres Arbeiten ermöglicht.

Der integrierte Speicher von vier Gigabyte bietet genügend Platz, um selbst die längste Konferenz aufzuzeichnen. Mit einer Micro SD-Karte lässt sich die Aufnahmezeit verlängern. Wenn es einmal besonders schnell gehen muss, braucht das Gerät nur drei Minuten, um über den USB-Anschluss aufgeladen zu werden und im Anschluss für circa eine Stunde aufnehmen zu können. Das digitale Diktiergerät verfügt über einen USB-Anschluss und Memory-Card-Slot (Micro SD/M2). Die Batterie halt bis zu beachtlichen 96 Stunden durch.

Das Diktiergerät ICD-PX333M bietet Platz für Mitschnitte bis zu vier Gigabyte, einen USB-Anschluss und Memory-Card-Slot und kommt zusätzlich mit einem Krawattenmikrofon mit Befestigungsclip.

Die beiden Geräte ICD-PX333 und ICD-PX232 runden die Einstiegsserie nach unten ab: Sie sind kinderleicht zu bedienen, verfügen über eine einfache Tastatur und Ordnerstruktur und sind mit zwei beziehungsweise vier Gigabyte Speicher ausgestattet.

Die neuen Mittelklasse-Modelle (ICD-UX) stellen sich vor
Die kleinen digitalen Begleiter sind mit einem LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und zeichnen auf zwei Gigabyte (ICD-UX532), vier Gigabyte (ICD-UX533) beziehungsweise acht Gigabyte (ICD-UX534F) Speicher nicht nur alle Sprachen dieser Welt auf, sondern bieten auch eine sechssprachige Menüauswahl. Auch hier sind Memory-Card-Slot und ein direkter USB-Anschluss vorhanden. Die Batterie hält satte 42 Stunden durch. Beide Modelle lassen sich auch als MP3-Player nutzen, das Modell ICD-UX534F verfügt zusätzlich über einen FM-Tuner. Interviews, Sprachnotizen und vieles mehr können als Linear PCM-Dateien in CD-Qualität oder im MP3-Format aufgezeichnet werden.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit
ICD-PX333D: 100,00 Euro
ICD-PX333M: 70,00 Euro
ICD-PX333: 60,00 Euro
ICD-PX232: 50,00 Euro
ICD-UX534F: 120,00 Euro
ICD-UX533: 100,00
ICD-UX532: 80,00 Euro
Verfügbarkeit: ab sofort



Sony Umweltinformationen_klein