Skip to main content

Fachtagung für Steuerberater: Sparkasse etabliert Digitalen Finanzbericht

Pressemitteilung   •   Apr 04, 2019 14:00 CEST

Der stellv. Vorstandsvorsitzende Hans-Georg Dorst eröffnete am gestrigen Nachmittag die Fachtagung der Sparkasse Mittelthüringen für Steuerberater 2019.

Die Sparkasse Mittelthüringen ermöglicht es ihren Geschäftskunden künftig, ihre Finanzberichte in digitaler Form zu übermitteln. Im Rahmen des gestrigen Steuerberaterforums 2019 der Sparkasse Mittelthüringen konnten sich die Branchenvertreter unter anderem zu diesem Thema informieren und austauschen.

Mit dem Digitalen Finanzbericht können die Geschäftskunden der Sparkasse Mittelthüringen einen wichtigen Schritt zur Digitalisierung ihrer Bankgeschäfte gehen. Das Kreditinstitut bietet seinen Kunden künftig an, ihren Jahresabschluss nicht mehr in Papierform, sondern auf einem sicheren elektronischen Weg einzureichen.

Die Unternehmer können ihre Unterlagen damit bequemer, effizienter und schneller an ihre Sparkasse übermitteln. Die Sicherheitsmechanismen bei der Übertragung und Verarbeitung entsprechen den aktuellen gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Zudem ist das Verfahren weniger fehleranfällig und die elektronische Übertragung wird rechtssicher dokumentiert. Darüber hinaus beschleunigt das Verfahren den Kreditprozess und kann somit künftige Kreditanfragen verkürzen.

Ein weiterer positiver Nebenaspekt ist, dass die Unternehmer durch den Wegfall des papierhaften Berichts wichtige Umwelt-Ressourcen schonen und gleichzeitig Kosten sparen können.

Finanzbericht im Themenfokus bei der Fachtagung für Steuerberater

Um ihren Geschäftskunden die Einführung des Digitalen Finanzberichts zu erleichtern, hat die Sparkasse in ihrer gestrigen Fachtagung für Steuerberater im Erfurter Kaisersaal die anwesenden Branchenvertreter unter anderem zu diesem Thema umfassend informiert. Die Unternehmer aus der Region haben somit die Möglichkeit, sich bei der Einführung des Digitalen Finanzberichts von ihrem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer unterstützen zu lassen.

Neben den Fachthemen bot insbesondere der Auftritt des Keynote Speakers Michael Leisse spannende Impulse. Was kommt im großen Rahmen der Digitalen Transformation auf uns zu? Wie werden wir morgen arbeiten? Welche Rolle spielen die Künstliche Intelligenz und die Algorithmen? Oliver Leisse entwarf nachvollziehbare Szenarien des Kommenden und gab konkrete und praktische Hinweise, wie man sich bereits heute darauf vorbereitet.

Hintergrund zum Digitalen Finanzbericht: Banken und Sparkassen sind nach Paragraf 18 KWG gesetzlich verpflichtet, sich über die wirtschaftliche Situation ihrer Kreditnehmer informiert zu halten. Für die Bonitätsprüfung müssen Jahresabschlüsse erfasst und analysiert werden. Der Digitale Finanzbericht stellt hierfür ein neues Verfahren mit einem einheitlichen Datenübertragungsstandard dar. Er nutzt die gleiche erprobte und bewährte technische Infrastruktur wie das Finanzamt für die „E-Bilanz“.


Über die Sparkasse Mittelthüringen

Die Sparkasse Mittelthüringen ist mit einer Bilanzsumme von 4.314 Mio. Euro die größte Sparkasse in Thüringen und eine der größten in den neuen Bundesländern. Sie entstand am 1. Mai 2003 durch die Fusion der Sparkassen aus Erfurt, Sömmerda und Weimar. Drei Vorstandsmitglieder und rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen 200.000 Privat- und Geschäftskunden in der Region. Für ihre nachhaltige Geschäftspolitik (Umweltmanagement, soziales Engagement, Förderengagement) wurde die Sparkasse bereits mehrfach durch verschiedene NGOs zertifiziert und ausgezeichnet.

Ihre Kunden betreut die Sparkasse Mittelthüringen in 4 RegionalCentern und 26 BeratungsCentern. Darüber hinaus bietet sie kompetente Beratung im ImmobilienCenter, dem UnternehmenskundenCenter, dem FirmenkundenCenter sowie im Private Banking. Die Sparkasse Mittelthüringen ist mit 33 SB-Standorten überall in der Region Mittelthüringen vor Ort. Der mobile Geldautomat fährt 60 kleinere Orte an, um die Sparkassen-Kunden auch in ländlichen Regionen mit Bargeld zu versorgen.

Das gesellschaftliche Engagement der Sparkasse ist einzigartig. Rund 1.000 Vereine, Institutionen und gemeinnützige Projekte erhalten jährlich Spenden- und Sponsoring-Gelder der Sparkasse. Nicht selten wird dabei erst mit dem Förderengagement der Sparkasse die Durchführung vieler gemeinnütziger Vorhaben und Events in den Bereichen Kunst, Soziales und Sport möglich. Die Sparkasse und ihre Stiftungen sind damit einer der größten nicht-staatlichen Förderer im Freistaat Thüringen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.