Skip to main content

Macht Erfurt das Rennen im Ost-Derby?

Pressemitteilung   •   Aug 21, 2017 10:20 CEST

Knapp 2.000 Erfurter messen sich mit der Konkurrenz aus Dresden und Leipzig.

Mit nur einer Sekunde Unterschied lieferten sich Erfurt, Dresden und Leipzig beim Stadtlauf im letzten Jahr ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen im deutschlandweiten Vergleich. Mit einer Durchschnittszeit von 00:05:26 für den gelaufenen Kilometer auf der 10-Kilometer-Distanz landeten Erfurt und Dresden knapp vor Leipzig. Am 02. September haben die Erfurter beim 7. Nachtlauf die Chance das Städtederby für sich zu entscheiden. Die fittesten Läufer können sich zudem zum ersten Mal in ihrer Stadt beim Halbmarathon beweisen. Alle Routen führen im Rundkurs durch die Altstadt und auch dieses Jahr wird, nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr, ein Stadtmeister gekürt.

Der SportScheck Nachtlauf in Erfurt ist in der Laufszene für drei Sachen bekannt: die atmosphärische Strecke durch die nächtliche Altstadt, der finale Anstieg zur Zitadelle auf dem Petersberg sowie der berühmte Organisator und Olympiasieger Nils Schumann. Dieses Jahr kommt noch eine Besonderheit hinzu, denn erstmals können sich die Erfurter einer weiteren Herausforderung stellen: dem Halbmarathon über 21,1 Kilometer. Dafür absolvieren die Läufer den 5-km-Rundkurs durch die Innenstadt inklusive Anstieg am Petersberg insgesamt viermal, jeweils mit einer kleinen Extraschleife am Theaterplatz.

Halbmarathon, 10-km-Lauf, 5-km-Lauf und DAK Kinderlauf

Somit hat der SportScheck Nachtlauf schon vier verschiedene Distanzen im Angebot, aus denen jeder der knapp 2.000 Läufer eine passende Strecke auswählen kann. Alle Läufe beginnen und enden auf dem Petersberg, etwa 100 Meter vom Domplatz entfernt. Los geht es um 19.30 Uhr mit dem DAK Kinderlauf (bis einschließlich 12 Jahre) über 2,3 Kilometer. Jedes Kind erhält, wie die Eltern, das legendäre Stadtlaufshirt und eine Medaille im Zielbereich. Um 20.30 Uhr starten zeitgleich der 5-km-Lauf und der Halbmarathon, wobei der Rundkurs entweder einmal oder viermal bewältigt werden muss. Um 21.30 Uhr fällt dann der letzte Startschuss für die Läufer der 10-km-Strecke, die zweimal durch die Altstadt führt.

Rundkurs durch die nächtliche Altstadt

Der Start- und Zielbereich in der Zitadelle auf dem Petersberg ist zugleich der höchste Punkt der Strecke. Von hier aus geht es für die Läufer erst einmal rund um den Petersberg sanft bergab, bevor sich an der Andreasstraße die Strecke teilt. Der DAK Kinderlauf führt direkt zurück zum Domplatz und wieder auf den Petersberg hinauf, während die Erwachsenen in die Innenstadt abbiegen. Hier geht es über grob gepflasterte Altstadtstraßen zur Gera, durch „Klein Venedig“ und über den Fluss zum Augustinerkloster sowie über die historische Krämerbrücke weiter Richtung Rathaus. Auf dem Fischmarkt biegen die Läufer noch einmal ab und laufen über Marstallstraße und Fischersand an der Gera entlang bis zum Brühler Garten. Noch eine Schleife über den Theaterplatz, dann kommt auch schon der finale Anstieg durch das Peterstor zum Ziel. Für den Halbmarathon ist die letzte Schleife vom Theaterplatz über die Maximilian-Welsch-Straße noch ein kleines Stück länger.

Pokale für „local heroes“

Nach der erfolgreichen Stadtmeisterschaft im vergangenen Jahr messen sich auch dieses Mal wieder die schnellsten Erfurter. Innerhalb der Stadtlaufserie von SportScheck werden jeweils auf den 10-km-Strecken neue Titel als Sonderwertung für Damen und Herren vergeben. „Die Stadtmeisterschaft stärkt besonders die lokale Laufszene“, so Bernd Leuschner von SportScheck. „Insbesondere die ‚lokalen Helden‘ der Städte haben hier die Möglichkeit, sich einen Pokal ins Regal zu stellen.“ Besonderer Anreiz für die Schnellsten: Alle Stadtmeister können eine Reise zum Finale der Stadtlaufserie an den Gardasee gewinnen.

Attraktives Starterpaket

Im Starterpaket inbegriffen ist das traditionelle Stadtlaufshirt, das seit 1979 das visuelle Herzstück der Laufserie ist. Als offizieller Ausstatter stellt ASICS das Laufshirt. Darüber hinaus erhält jeder Läufer ein Finisher Foto. Im Zielbereich erwartet alle Teilnehmer ein reichhaltiges Verpflegungsangebot mit Uurú Bananen, HiPP Früchtepüree, Enzafruit mit Jazz™ Äpfeln,, Erdinger Alkoholfrei, einem isotonischen Sportgetränk von AA Drink sowie Wasser und Schorlen von Lichtenauer. Für die Läufer der 10-km-Strecke und des Halbmarathons sind Verpflegungsstellen eingerichtet, an denen Wasser und AA Drinks ausgegeben werden.

Anmeldungen sind bis kurz vor Start möglich

Online-Anmeldungen sind bis zum 01. September auf mein.sportscheck.com möglich. Nachmeldungen werden am Samstag, den 02. September ab 13.00 Uhr im Start- und Zielbereich auf dem Petersberg entgegengenommen. Sofern das Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist.

Über die Laufserie

Die bundesweite SportScheck Stadtlaufserie ist mit nunmehr 20 Standorten und über 100.000 Teilnehmern die größte Laufserie Deutschlands. Die Serie umfasst Strecken zwischen fünf, zehn und 21 Kilometern sowie Kinderläufe.

Über SportScheck

SportScheck ist Deutschlands führender Sportfachhändler (nach Umsatz). Das Sortiment ist im Web, im Mobile Shop, via Shopping-App, per Katalog und stationär in 19 Filialen erhältlich. Die Firmenzentrale des 1946 von Otto Scheck gegründeten und seit 1991 zur Otto Group gehörenden Unternehmens ist in Unterhaching bei München. Rund 1.600 Mitarbeiter sind derzeit bei SportScheck beschäftigt. „Unsere Mission ist Menschen zusammen zu bringen, die einen aktiven, sportlichen Lebensstil führen möchten und SportScheck zu einem authentischen Treffpunkt für das Erlebnis Sport zu machen“, erklärt Markus Rech, Vorsitzender der Geschäftsführung von SportScheck.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy