Skip to main content

Feierlicher Empfang der Stena Germanica – die weltweit erste Methanolfähre.

Pressemitteilung   •   Mär 27, 2015 14:34 CET

 Am heutigen Vormittag legte die Stena Germanica nach der ersten mit Methanol betriebenen Überfahrt in Kiel an. Zu diesem Anlass waren zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft im Terminal am Schwedenkai versammelt. So freute sich der Reeder Dan Sten Olsson u.a. den EU-Kommissar für Umwelt, Meerespolitik und Fischerei Karmenu Vella, den Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Schleswig-Holstein Reinhard Meyer, Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer sowie Björn Ullbro von dem Motorenhersteller Wärtsilä zu begrüßen. Nach der offiziellen Einweihung fand ein Rundgang durch den Maschinenraum des Schiffes statt. Unterstützt wurde Dan Sten Olsson von Senior Master Wiggo Landers und Chief Engineer Peter Holm, die im Maschineraum Auskunft über den Umbau und die Funktionsweise des Methanolantriebs gaben.  Bei schwedischen Spezialitäten ließen die Gäste in lockerer Runde die Veranstaltung ausklingen.

 

Über Stena Line

Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2013 transportierte die Flotte etwa 14,6 Millionen Passagiere, 3 Millionen Autos und 2 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee  zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Die Flotte besteht aktuell aus 39 Schiffen, die Ziele auf 23 Routen anfahren. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens.  Stena Line operiert in Deutschland von vier Häfen und zwei Standorten aus, der Stena Line GmbH & Co. KG in Rostock sowie  Stena Line in Kiel als Betriebsstätte der Stena Line Scandinavia AB, Göteborg. www.StenaLine.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy