Skip to main content

Brand Union Germany erzielt über 40% Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr

Pressemitteilung   •   Aug 19, 2015 16:17 CEST

Hamburg / Berlin 19. August 2015. Die Umstrukturierung der globalen Brand Strategy und Experience Design
Consultancy Brand Union Germany zeigt bereits erste Erfolge. Tobias Phleps, CEO Northern Europe, ist erst seit einem Jahr an Bord und konnte durch Umstrukturierungsmaßnahmen und die Neuausrichtung der Agentur den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 40% steigern. 

Laut Tobias Phleps, CEO für Deutschland und Schweden, zeigen sich in der Umsatzsteigerung die positiven Folgen der Neuausrichtung, die im vergangenen Jahr in Deutschland stattgefunden hat. Brand Union Germany gelang das Wachstum durch ein verstärktes Engagement auf langjährigen Bestandskunden wie Henkel, Migros und Mars und der Optimierung von Strukturen und Prozessen. Die Eröffnung des Standorts Berlin mit Schwerpunkt Corporate Branding und der Ausbau des Bereichs Business Development um Executive Director Thekla Wege zahlen sich aus: So konnten Kunden wie Audi, Dresdner Kreuzchor, Johnson & Johnson, Maria Galland und zuletzt Hotel Berlin, Berlin mit strategischer und visueller Exzellenz gewonnen werden. Das Team wurde entsprechend verstärkt und wuchs über beide Standorte hinweg von insgesamt 30 auf nun 50 Mitarbeiter. Die Agentur befindet sich ferner momentan in einer äußerst intensiven Pitch-Phase um gleich drei neue nationale und internationale Mandate.

Die Aussage von CEO Tobias Phleps: „Ich will Brand Union wieder attraktiver machen. Damit Kunden und Mitarbeiter gerne zu uns kommen.“, scheint er erfolgreich in die Tat umzusetzen und sein erstes Jahr bei Brand Union mit Erfolg abzuschließen. Auch der Standort Schweden, für den Phleps ebenfalls verantwortlich zeichnet, entwickelt sich prächtig und hat zuletzt den Etat um die strategische und visuelle Neupositionierung von Scania gewonnen. 

Nicht nur Veränderungen in Deutschland und Schweden werden forciert. Auch das Netzwerk aus insgesamt 25 Offices arbeitet enger zusammen. Das Brand Union Worldwide Board, bestehend aus sechs CEOs, zu denen auch Tobias Phleps gehört, treibt den internationalen Netzwerkgedanken mit einer gemeinsamen Strategie voran. Auch hier mit Erfolg. Das Konzept geht auf und führt zu großen internationalen Neukundengewinnen wie KPMG, CBRE and IHG. Aber auch die Bestandskunden wie Vodafone, Reckitt Benckiser und SAB Miller profitieren von standortübergreifenden Projekten und der globalen Herangehensweise. Im September findet das diesjährige Worldwide Leadership Meeting in Berlin statt und bekräftigt damit noch einmal die Wichtigkeit und das Potenzial des deutschen Marktes für das Netzwerk.

Das Umsatzplus von mehr als 40 % im Vergleich zum Vorjahr übertrifft das vom GWA gemeldete Rekord-Umsatzplus der Branche in 2014 um Längen. Laut GWA wuchs das Geschäft bei Agenturen in 2014 im Vergleich zu 2013 um 7,8%. Positiv entwickelt sich bei Brand Union Germany auch das operative Ergebnis, das trotz der hohen Aufwendungen für Neugeschäft und Personal im zweistellig positiven Bereich liegt. 

Aber noch ist das Geschäftsjahr 2015 nicht zu Ende und in einem Punkt ist sich Phleps sicher: „Ausruhen können wir uns auf keinen Fall. Wir haben große Ziele und sind erst am Anfang unseres Weges. Aber natürlich ist es großartig zu sehen, dass das hohe Engagement von uns allen trotz teilweise herber Rückschläge, Früchte trägt.“ Den weiteren Ausbau der Agentur treibt Tobias Phleps energisch voran und führt bereits intensive Gespräche mit Digitalagenturen als potenzielle Partner.

Brand Union Germany ist seit 1998 als internationale Brand Strategy und Experience Design Consultancy in Deutschland vertreten. Das Berliner Office öffnete Ende 2014 die Türen, dort liegt der Fokus auf Markenstrategie und Corporate Identity, in Hamburg traditionell stärker auf Packaging Design und Produktstrategie. Brand Union hat über 500 Mitarbeiter an 25 Standorten in 22 Ländern, wie den europäischen Metropolen Berlin, Hamburg, Stockholm, London, Paris, Moskau und Madrid. Ob allein oder in Kooperation mit dem Netzwerk: Brand Union macht das Alltägliche zum Besonderen und formt so die Welt, wie wir sie kennen. Zu den Kunden von Brand Union weltweit zählen u.a. Vodafone, Absolut Vodka, Reckitt Benckiser, IKEA, Shell, Heineken, Jaguar/Landrover und Bank of America. Zum Kundenstamm in Deutschland gehören neben anderen Red Bull, Germany Trade & Invest, edding, Dresdner Kreuzchor, Henkel, Audi, Johnson & Johnson, Maria Galland, Migros, Vodafone und Volkswagen.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar