Skip to main content

Social meets SEO: Wie Social Media hilft, dass Search Ranking zu verbessern

Blog-Eintrag   •   Jan 14, 2017 10:00 CET

Nutzen Sie die sozialen Netzwerke, um das Ranking Ihrer Website zu verbessern

Nicht nur die Wahl der richtigen Keywords für den organischen Traffic, auch der geschickte Einsatz von Social Media kann Ihnen helfen, das Ranking Ihrer Website zu verbessern. Hier erfahren Sie, wie Sie die sozialen Netzwerke dafür richtig verwenden.

Viele Wege führen zum Traffic-Ziel

Es gibt zwei grundlegende Varianten, Traffic auf Ihren Content zu lenken: Die eine ist es, möglichst viele User mit einem erfolgreichen Social-Media-Post neugierig zu machen, sodass sie auf den Link zum Content auf Ihrer Website klicken. Die andere ist es, durch SEO-Maßnahmen wie eine entsprechend optimierte Seitenstruktur und die Wahl der richtigen Keywords im Google-Ranking einen der vorderen Plätze einzunehmen. Es lohnt sich, Social- und SEO-Strategien zu kombinieren, um das Bestmögliche an Traffic zu erreichen.

So beeinflusst Social Media Ihr Ranking

Social-Media-Signale wie Likes, Retweets oder Shares eines Artikels wirken sich allerdings nicht direkt auf das Ranking Ihrer Website bei Google aus. Denn Social-Media-Links zu einem Artikel oder einer Website werden von Google nicht als Backlinks zu einer Seite gewertet und beeinflussen das Ranking daher nicht – sie erhalten den "nofollow"-Tag und werden von den Crawlern der Suchmaschine ignoriert.

Indirekt lassen sich die sozialen Medien jedoch durchaus als SEO-Tool einsetzen. Denn die Größe des Social-Media-Followings einer Marke oder einer Person gilt für Google als Indikator für deren Authentizität. Schließlich weist eine große, aktive Community auf qualitativ hochwertigen Content hin. Fake-User und gekaufte Follower zählen für Google jedoch nicht in diese Bewertung, da sie nicht auf den geposteten Content reagieren.

Backlinks außerhalb sozialer Netzwerke

Mit sorgfältig erstellten Social-Media-Posts können Sie auch abseits der sozialen Netzwerke punkten – und dadurch über Umwege Ihr Ranking verbessern. Wenn User Ihre Social-Posts oder -Profile auf ihren Blogs oder Webseiten verlinken, entstehen dadurch Backlinks, die die Autorität Ihrer Marke verstärken.

SEO für Social-Media: Profile mit Keywords optimieren

Um Ihre Sichtbarkeit innerhalb sozialer Netzwerke zu steigern, sollten Sie auch auf ihren Social-Media-Profilen auf Keyword-Optimierung setzen. Denn die internen Suchen der sozialen Netzwerke funktionieren ähnlich wie Google. Ein aussagekräftiges Profil – sei es eine Twitter-Bio oder die About-Sektion einer Facebook-Seite –, das neben griffigen Formulierungen auch die wichtigsten Keywords für Ihr Unternehmen enthält, bringt Ihr Profil in den netzwerkinternen Suchen auf die vorderen Plätze. So erschließen Sie sich mit minimalem Aufwand sowohl potenzielle neue Follower als auch Besucher für Ihre Website – vorausgesetzt, Ihr Profil enthält einen entsprechenden Link.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar