Bilder

„Endlich wieder verständlich“ –  Hören in Freizeit und Familie

„Endlich wieder verständlich“ – Hören in Freizeit und Familie

26.07.2016 11:03 CEST

Hördefizite können in Familie, Freizeit und Beruf häufige Ursachen für Missverständnisse und Unstimmigkeiten sein. Betroffene und Mitmenschen sollten das Thema Schwerhörigkeit keinesfalls zum Tabuthema machen. Denn je eher man etwas dagegen unternimmt, umso besser funktionieren die zwischenmenschliche Kommunikation und das Zusammenleben. Informationen und Beratungen gibt es beim FGH Hörakustiker.

Ferienzeit: Wer gut hört, erholt sich besser!

Ferienzeit: Wer gut hört, erholt sich besser!

14.07.2016 11:51 CEST

Ob Urlaubsreise oder Wochenendtrip, im Sommer haben Aktivitäten mit Freunden, Bekannten und Familie Hochkonjunktur. Dabei kommt es auf gutes Hören und Verstehen an, denn oft herrschen ungewohnte akustische Bedingungen, die das Gehör herausfordern. Die Experten der Fördergemeinschaft Gutes Hören empfehlen daher vorsorgliche Hörtests, um dem Verlust an Lebensqualität durch Hörprobleme vorzubeugen.

Wie laut, wie lange, wie viel? – Vorsorge, Gehörschutz und kostenlose Hörtests vom Hörgeräteakustiker

Wie laut, wie lange, wie viel? – Vorsorge, Gehörschutz und kostenlose Hörtests vom Hörgeräteakustiker

30.06.2016 14:15 CEST

Die Ohren sind vielen Belastungen ausgesetzt, die eine große Gefahr für die persönliche Hörleistung bedeuten. Mit der Zeit summieren sie sich zu dauerhaften Hörminderungen, die nach und nach die gesamte Kommunikationsfähigkeit einschränken. Durch den verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Gehör kann vorgebeugt werden. Die Fördergemeinschaft Gutes Hören rät daher zu systematischer Hörvorsorge.

Für den Hörtest ist es nie zu spät

Für den Hörtest ist es nie zu spät

28.04.2016 11:20 CEST

Am Anfang steht der Hörtest, den die Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören kostenlos anbieten. Von Hörexperten empfohlen sind die vorsorglichen Überprüfungen des Gehörs im Jahresrhythmus.

Wie gut hören Sie?  10 Fragen zum guten Hören und Verstehen

Wie gut hören Sie? 10 Fragen zum guten Hören und Verstehen

10.02.2016 15:16 CET

Schwerhörigkeit stellt sich meist schleichend ein und bleibt zunächst unbemerkt. Dabei wirkt sie sich nachteilig auf das Verstehen von Sprache aus. Einige einfache Fragen können helfen, das eigene Hörvermögen einzuschätzen. Dafür hat die Fördergemeinschaft Gutes Hören einen Fragebogen zusammengestellt, der schnell beantwortet ist. Er ersetzt jedoch nicht den Hörtest bei einem Hörgeräteakustiker.

Neue Zahlen zum Hörvermögen der Deutschen: Wie gut hören wir wirklich?

Neue Zahlen zum Hörvermögen der Deutschen: Wie gut hören wir wirklich?

03.12.2015 13:06 CET

Während der Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören (April - Okt. 2014) ließen 25.347 Interessierte ihr Gehör in einem der FGH Hörmobile testen. Nach Altersgruppen aufgeschlüsselt zeigt sich: Schon unter den Jugendlichen bis 20 Jahre weisen 11% der leichte Hörminderungen auf. Bei den 21 bis 40 Jährigen sind es 27%, bei den 41 bis 60-Jährigen bereits 58%. Über 60 Jahre hören nur noch 14% normal.

Wie laut, wie schädlich? - Das FGH Lärmometer

Wie laut, wie schädlich? - Das FGH Lärmometer

23.04.2015 10:57 CEST

Das Gehör ist ständig Gefahren durch Geräusche und Lärm ausgesetzt. Daraus resultierende Hörschäden werden oft nicht sofort erkannt. Deshalb rät die Fördergemeinschaft Gutes Hören zu systematischer Hörprävention. Dazu zählen gezielte Aufklärungsarbeit und kostenlose Hörtests. Einen FGH Partner in der Nähe findet man im Internet unter www.fgh-info.de

So hört Deutschland: Nur noch 16 Prozent der Über-60-Jährigen hören normal

So hört Deutschland: Nur noch 16 Prozent der Über-60-Jährigen hören normal

01.12.2014 10:16 CET

Während der Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören (April - Okt. 2014) ließen 25.347 Interessierte ihr Gehör in einem der FGH Hörmobile testen. Nach Altersgruppen aufgeschlüsselt zeigt sich: Schon unter den Jugendlichen bis 20 Jahre weisen 9% der leichte Hörminderungen auf. Bei den 21 bis 40 Jährigen sind es 23%, bei den 41 bis 60-Jährigen bereits 55%. Über 60 Jahre hören nur noch 16% normal.

Hören und Kommunikation

Hören und Kommunikation

30.11.2014 20:13 CET

Dabei sein und an Unterhaltungen teilnehmen. Dafür ist ein funktionierendes Gehör die Grundvoraussetzung. Wer im großen Gesprächskreis nicht mehr alles versteht, sollte einen kostenlosen Hörtest bei einem Hörgeräteakustiker machen.

Hören und Geselligkeit

Hören und Geselligkeit

30.11.2014 20:11 CET

So schön Familienfeste und gemeinsames Beisammensein sind, sie stellen große Herausforderungen an das Gehör. Wenn laut und durcheinander gesprochen wird, fallen Hörminderungen besonders auf. Dagegen hilft ein Hörtest und bei Bedarf die professionelle Anpassung von Hörsystemen durch einen Hörgeräteakustiker.