Skip to main content

Town & Country Stiftung unterstützt Hilfsorganisation German Doctors e.V.

Blog-Eintrag   •   Aug 02, 2016 16:13 CEST

Town & Country Stiftung

Benjamin Dawo, Stiftungsratsmitglied der Town & Country Stiftung überreichte gemeinsam mit den Town & Country Lizenz-Partnern und Stiftungsbotschaftern Dr. Peter Witschital und Bertram Rawe einen Scheck im Wert von 150.000 Euro an Dr. Maria Furtwängler in ihrer Funktion als Kuratoriumspräsidentin des German Doctors e.V. Das Geld kommt einem medizinischen Hilfsprojekt der Nichtregierungsorganisation (NGO) im indischen Kalkutta zugute.

Die 150.000 Euro fließen in das Kalkutta-Projekt der German Doctors – genauer, in die ambulante Behandlung von Kindern unter fünf Jahren, die anteilige Finanzierung der 30 Betten-Kinderstation und in das umfassende Impfprogramm. Jedes Jahr behandeln die ehrenamtlich tätigen Einsatzärzte in der indischen Metropole rund 9.000 unter Fünfjährige in insgesamt neun Slumambulanzen. Rund 20.000 Kinder impfen sie binnen eines Jahres. In den Slumambulanzen sehen die ehrenamtlich tätigen Ärzte Tag für Tag rund 400 Patienten, darunter sehr viele unter Fünfjährige. Manche von ihnen sind so schwer krank und/ oder unterernährt, dass sie stationär behandelt werden müssen. Auf der German Doctors-eigenen Kinderstation werden jedes Jahr rund 600 Kinder betreut. Während der Behandlungszeit werden die Mütter über gesunde Ernährung, Hygiene sowie über Hilfsangebote des Staates und anderer Nichtregierungsorganisationen beraten, um die Gefahr einer neuerlichen Ansteckung oder Mangelernährung möglichst gering zu halten.

„Vor der Schauspielerei habe ich selbst als Ärztin gearbeitet, und es ist mir wichtig, die überaus sinnvolle Hilfsarbeit der German Doctors persönlich zu unterstützen. Ich freue mich, dass die Organisation mit der Town & Country Stiftung einen weiteren starken Partner an ihrer Seite hat“, so Furtwängler bei dem Termin in München.

Dr. Harald Kischlat, Vorstand German Doctors e.V., kommentierte: „Ohne verlässliche Gönner wie die Familie Dawo, Gründer des Unternehmens und der Town & Country Stiftung, könnten wir unser medizinisches Hilfsangebot für extrem Bedürftige in den Armutsregionen der Welt nicht aufrechterhalten“. Benjamin Dawo äußerte anlässlich der Scheckübergabe: „Die Town & Country Stiftung engagiert sich für Hilfsbedürftige, insbesondere für Kinder. Als wir von diesem Projekt gehört haben, war uns schnell klar, dass wir uns hier einbringen möchten.“

Kindern helfen, ehrenamtliches Engagement fördern und würdigen – das ist das Anliegen der Town & Country Stiftung. Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Anlässlich der Stiftungsgala im November erhält dann aus jedem Bundesland jeweils ein Kinderhilfsprojekt, das zuvor eine fachkundige Jury ausgewählt hat, eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00.

Kontakt

Christian Treumann, Vorstand Town & Country Stiftung

Sebastian Reif, Pressekontakt

Telefon: +49 361 644789 14

Telefax: +49 361 644 789 15

E-Mail: info@tc-stiftung.de

www.tc-stiftung.de


Spendenkonto

Weberbank Berlin

IBAN:DE25 1012 0100 6156 1780 00

BIC:WELADED1WBB

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar