Skip to main content

Nordic Capital übernimmt die Mehrheit der Anteile an Trustly von Bridgepoint und anderen Aktionären

Pressemitteilung   •   Mär 14, 2018 16:03 CET

Trustly CEO Oscar Berglund (left) and Nordic Capital Partner Fredrik Näslund (right)

Der europäische Online-Zahlungsdienstleister Trustly hat heute bekanntgegeben, dass er von Nordic Capital Fund IX („Nordic Capital“) übernommen wird. Nordic Capital wird Trustly dabei unterstützen, der weltweit führende Online-Zahlungsdienstleister zu werden.

Der größte Aktionär von Trustly, Bridgepoint Development Capital, wird seine gesamten Firmenanteile an Trustly veräußern. Management, Gründer und die Investmentgesellschaft Alfvén & Didrikson werden aber wesentliche Aktionäre im Unternehmen bleiben.

Nordic Capital ist einer der größten Private-Equity-Investoren Europas und besitzt hervorragende Erfahrung im Bereich Zahlungsdienstleistungen. So gehören die Umgestaltung der Zahlungsplattform Bambora zu einem globalen Marktführer und die erfolgreiche Investition in Point, einem Anbieter von Zahlungsterminals und -software, zur Erfolgsbilanz des Funds.

Oscar Berglund, CEO von Trustly, erklärte: „Die Verlagerung hin zu Zahlungslösungen per Online-Banking steckt noch in den Kinderschuhen und wir freuen uns darauf, weiterhin Innovationen zu konzipieren und umzusetzen, damit Online-Zahlungen sowohl für Kunden als auch für Händler einfacher und sicherer werden. Wir sind hocherfreut über die Partnerschaft mit Nordic Capital, deren Unterstützung für unser Wachstum im Hinblick auf Händler, Produkte und Länder von unschätzbarem Wert für uns sein wird. Ich möchte mich außerdem bei Bridgepoint Development Capital für ihren ausgezeichneten Beitrag in den vergangenen drei Jahren bedanken.“

Fredrik Näslund, Partner, Advisor für Nordic Capital, merkte an: „Zahlungen per Direktbanking sind die Zukunft der Zahlungsindustrie und Trustly ist bei diesem Umschwung federführend. Diese Investition verkörpert genau Nordic’s Investitionsstrategie in der Zahlungsindustrie. Nachdem wir das Unternehmen jahrelang verfolgt haben, haben wir eine starke Überzeugung für das Geschäftsmodell entwickelt. Wir sind höchst beeindruckt davon, was die Gründer und das Management im Laufe der vergangenen zehn Jahre aufgebaut haben. Nordic Capital betrachtet Trustly als äußerst strategische Zahlungsplattform mit einmaligem Entwicklungspotenzial. Wir werden das Managementteam und die Gründer auf dem Weg dorthin unterstützen, der weltweit führende Anbieter von Infrastruktur für Direktbanking zu werden, indem wir ihnen das notwendige Kapital sowie unsere Erfahrung aus unseren früheren erfolgreichen Investitionen in die Zahlungsindustrie zur Verfügung stellen.“

Johan Dahlfors, Partner bei Bridgepoint Development Capital, sagte dazu: „Es war uns eine Ehre, mit einem so talentierten und motivierten Team zusammenzuarbeiten und den führenden europäischen Spieler für elektronischen Zahlungsverkehr per Online-Banking aufzubauen. In der Zeit unserer Beteiligung hat das Trustly-Team außerordentliche Fortschritte erzielt, wobei in ganz Europa expandiert und sowohl in die betriebliche Infrastruktur und das Team als auch in die firmeneigene Technologieplattform investiert wurde. Wir sind davon überzeugt, dass Trustly ideal positioniert ist, sein starkes Wachstum in einem strukturell wachsenden Markt insbesondere für Echtzeit-Direktbanking fortsetzen zu können.“

Citigroup Global Markets (Citi) trat als exklusiver Finanzberater der Aktionäre von Trustly auf. Die Geschäftsbeziehung zwischen Trustly und Citi umfasst außerdem den Bereich Transaction Banking, in dem Citi einer der wichtigsten Bankpartner von Trustly ist.

Tony McLaughlin, Managing Director, Global Payments bei Citi, erklärte: „Trustly ist Vorreiter, wenn es darum geht, die globale Landschaft der Zahlungsindustrie zu verändern. Wir freuen uns, als Bankpartner die internationale Expansion des Unternehmens zu unterstützen.“

Die Transaktion unterliegt den üblichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen und der Genehmigung durch die schwedische Finanzaufsichtsbehörde. Die Parteien haben sich darauf verständigt, keine finanziellen Einzelheiten offenzulegen.

Über Trustly:

Die 2008 gegründete Trustly Group AB ist ein schwedisches FinTech-Unternehmen, das Online-Zahlungen schnell, einfach und sicher macht. Das Unternehmen bietet ein grenzüberschreitendes Online-Bezahlverfahren in 29 europäischen Ländern mit über 3300 Banken an und verbindet damit Unternehmen und Konsumenten im E-Commerce-, Reise-, Spiele- und Finanzdienstleistungssektor. Laut der von der Financial Times 2017 erstellten FT1000-Liste zählt Trustly zu den wachstumsstärksten europäischen Unternehmen.


Trustly beschäftigt 180 Mitarbeiter und hat den Hauptsitz in Stockholm sowie Niederlassungen in Spanien, Malta, Deutschland und Großbritannien. Das Unternehmen ist ein von der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde lizensiertes Zahlungsinstitut und wird von ihr beaufsichtigt. Weitere Informationen unter www.trustly.com

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar