Skip to main content

Newsletter KW 4 - Informationen für Mitglieder

News   •   Jan 25, 2017 13:30 CET

Top-Manager-Rechtsschutz

Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V. (VKD) hat für seine Mitglieder über die Ecclesia Versicherungsdienst GmbH eine Rahmenabsprache mit exklusiv über den Verband erhältlichen Konditionen zum Top-Manager-Rechtsschutz getroffen.

Der Versicherer übernimmt im Rahmen der Top-Management-Legal-Protection (TMLP) bedingungsgemäß die in Verbindung mit einem Rechtsstreit entstehenden Kosten. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Handlungen und Unterlassungen im Zusammenhang mit der im Versicherungsvertrag beschriebenen Funktion des Versicherungsnehmers für das bezeichnete Unternehmen.

Weitere Informationen zum Top-Manager-Rechtsschutz und zur Unfallversicherung finden Sie online im internen Mitgliederbereich.

Medizin und wirtschaftliches Denken können heutzutage nicht mehr getrennt werden. Eine wirtschaftlich effiziente Führung von Gesundheitseinrichtungen ist erforderlich, um den geforderten Versorgungsauftrag auch weiterhin effizient und wirksam ausführen zu können. Aufbauend auf den bewährten Methoden und Verfahren des allgemeinen Managements vermittelt dieser Lehrgang eine auf Führungskräfte zugeschnittene Ausbildung für Einrichtungen des Gesundheitsbereichs. 

Die speziellen Rahmenbedingungen des Gesundheitssystems, wie etwa die speziellen Abrechnungs- und Versicherungssysteme, sind dabei ebenso zu berücksichtigen, wie die besonderen ethischen Dimensionen. Gemeinsam mit Führungskräften aus unterschiedlichen Gesundheitseinrichtungen wurde ein stark praxisorientiertes Ausbildungsprogramm entwickelt, das sich speziell an Personen wendet, die eine umfassende gesundheitsorientierte Ausbildung haben, bzw. eine sehr gute Kenntnis der Organisation und Funktionsweise von Gesundheitseinrichtungen.

Teilnehmer, die sich über den VKD bei den Universitätslehrgängen anmelden, erhalten eine Ermäßigung auf den Lehrgangspreis in Höhe von 10 %.

Aktuelle Termine und Informationen zu Studieninhalten und den Studienverlaufsplan entnehmen Sie bitte der  Broschüre.

Für Fragen und Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Susanne Matzat
LVR – Klinik Langenfeld
Tel-Nr.: +49 (0)2173102 1001
E-Mail: susanne.matzat@lvr.de

Neues Bildungsangebot der Universität St. Gallen gemeinsam mit der GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH, Detmold

Patientensicherheit ist das Ziel vielfältiger Aktivitäten in Krankenhäusern und Ge-sundheitseinrichtungen, um komplikations-, fehler- und schadensfreie ärztliche Behandlung und Pflege zu gewährleisten. Das Thema hat sich dabei insbesondere in den vergangenen zehn Jahren stark von einer fehlerzentrierten zu einer system-orientierten Perspektive, von einer sektoralen zu einer transsektoralen Betrachtungs-weise sowie von einer defizitorientierten zu einer stärkenorientierten Ausrichtung weiterentwickelt.

Nachdem 2016 unter federführender Mitwirkung der GRB das Standardwerk „Patientensicherheitsmanagement“ im de Gruyter-Verlag erschien, griff die Uni-versität St. Gallen das Thema auf und konzipierte gemeinsam mit dem Detmolder Unternehmen und weiteren Partnern einen Weiterbildungskurs für Verantwortungsträger im Gesundheitswesen, für Führungskräfte im ärztlichen und pflegerischen Dienst, für Risikomanager sowie für Juristen und Vertreter der Versicherungswirtschaft. Die Universität St. Gallen (HSG) ist eine der führenden Wirtschaftsuniversitäten Europas.

Im Fokus steht neben der Vermittlung moderner Methoden und Verfahren vor allem die Reflexion der Voraussetzungen in Gesundheitseinrichtungen, um ein sicherheitsförderndes Arbeitsmilieu innerhalb von und zwischen Organisationen wirksam entwickeln zu können. Als Dozenten wirken die Detmolder Tilman Kay, Hauptgeschäftsführer der Ecclesia Holding GmbH, und Dr. Peter Gausmann, Geschäftsführer der GRB, mit. Weiterlesen»

Weitere Informationen:

peter.gausmann@grb.de
Tel.: 0171 1909178
www.imp.unisg.ch

Im Anhang finden Sie den Newsletter auch als PDF-Datei.

Weitere Informationen zu VKD-Veranstaltungen und Seminaren finden Sie hier.

Wenn Sie keine Pressemitteilungen oder Newsletter mehr erhalten möchten, nutzen Sie bitte den unten stehenden Link und nehmen Sie die Löschung aus unserem Verteiler eigenständig vor.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar