Skip to main content

Ergebnisse der Osteopathiezählung 2014 liegen vor

News   •   Aug 11, 2014 11:56 CEST

Die Auswertung der diesjährigen Osteopathiezählung ist abgeschlossen. Von Januar bis April 2014 beteiligten sich 445 Osteopathen an der verbands- und schulunabhängigen Befragung und machten Angaben zu ihrer Arbeit, Ausbildung und ihren Patienten. Erstmals wurden auch die persönlichen Meinungen zu verschiedenen Themen rund um die Osteopathie erhoben, wie z.B. Berufspolitik, die Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und die Osteopathie in der Öffentlichkeit.

Wie zufrieden sind die teilnehmenden Osteopathen mit der Zusammenarbeit mit den Krankenkassen oder mit dem Stand der Forschung? Widersprechen Spezialisierungen der Philosophie der Osteopathie? Ist die Akademisierung in der Osteopathie unnötig? Und wie viele der Befragten wünschen sich einen eigenständigen Beruf Osteopath?

Die Ergebnisse zu diesen und vielen weiteren Fragen liegen nun in einem 48-seitigen Abschlussbericht vor, der auf der Seite www.osteopathie-zaehlung.de  abgerufen oder als PDF heruntergeladen werden kann. Wie in den Vorjahren werden die Daten und deren Auswertung allen daran interessierten osteopathischen Institutionen und Forschern kostenlos zur Verfügung gestellt.  

Der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. führte die diesjährige Osteopathiezählung gemeinsam mit dem Bundesverband Osteopathie (BVO) e.V., durch. Wir bedanken uns bei allen Therapeuten, die an der diesjährigen Erhebung teilgenommen haben, sowie allen Unterstützern, die Sachpreise für das Gewinnspiel zur Verfügung gestellt und/oder zur Bekanntmachung der Zählung beigetragen haben!


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.