Skip to main content

Christian Lindner, Dr. Dietmar Bartsch und Alexander Hagelüken im Gespräch

Pressemitteilung   •   Mär 07, 2019 14:07 CET

Einladung zur Buchvorstellung

Zum Thema!

Die Rentenpolitik steht angesichts des demographischen Wandels in den nächsten Jahren vor enormen Herausforderungen. Gleichzeitig möchten immer mehr Menschen auch im Alter ihre Kompetenzen ins Erwerbsleben einbringen - wo ihr Erfahrungswissen angesichts des grassierenden Fachkräftemangels dringend benötigt wird. Anreize zur Frühverrentung ab 63 Jahren wirken dem jedoch entgegen.

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Podiumsdiskussion mit den Vorsitzenden der Fraktionen von FDP und Linke im Deutschen Bundestag, Christian Lindner und Dr. Dietmar Bartsch, sowie mit Alexander Hagelüken, leitender Redakteur für Wirtschaft bei der Süddeutschen Zeitung.

Darin werden verschiedene politische Konzepte zur Altersvorsorge und neue Ideen zum Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand gegenübergestellt. Alexander Hagelüken wird im Rahmen der Veranstaltung sein neues Buch zur Diskussion stellen, in dem er unter dem programmmatischen Titel «Lasst uns länger arbeiten!» analysiert, warum ein späteres Renteneintrittsalter nicht nur notwendig, sondern für Arbeitnehmer sogar wünschenswert sein kann - und wie Politik und Wirtschaft dafür stimmige Voraussetzungen schaffen können.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Kooperation mit der Verlagsgruppe Droemer Knaur, in der das Buch am 1. März 2019 erscheint.

Gerne schicke ich Ihnen ein Exemplar von «Lasst uns länger arbeiten!» zu und setze Sie auf die Gästeliste der Veranstaltung. Um Anmeldung bis zum 13. März wird gebeten.

Beste Grüße

Andrea Neuhoff

Droemer Knaur ist eine Verlagsgruppe mit Sitz in München. Die Gruppe besteht aus den Buchverlagen Droemer, Knaur, Knaur Balance, MensSana, O.W. Barth, Pattloch Geschenkbuch, GROH und bene!
Die Verlagsgruppe gehört zu Holtzbrinck Buchverlage, einem Tochterunternehmen der Holtzbrinck Publishing Group.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.