Skip to main content

Pure Eleganz: Orient trifft Okzident

Pressemitteilung   •   Feb 09, 2017 09:00 CET

Man sagt: Gegensätze ziehen sich an. Das haben sich auch die Designer bei Villeroy & Boch gedacht und in einem neuen Dekor zusammengebracht, was auf den ersten Blick komplett konträr erscheint. Die schlicht funktionale Form der klassischen Linie Anmut und ein opulentes aus dem Orient inspiriertes Muster: Samarah. Die Kombination von Paisley-Elementen und orientalischen Arabesken in Goldtönen auf Premium Bone Porcelain ist optisch wie haptisch erstklassig.

Inspiration aus dem Orient

Der orientalische Stil ist bekannt für seine reichen Verzierungen. Die Muster und Ornamente mit jahrhundertealter Tradition sind arabischen, maurischen und persischen Ursprungs. In Anlehnung an die opulente Optik des Orients ist für das Dekor Samarah ein neues, einzigartiges Muster entstanden: Filigrane Ranken, Paisley-Elemente und symmetrische Ornamente in Goldtönen – mal als Dekorband auf der Fahne, mal als vollflächiges Muster.

Ganz im Gegensatz zum aufwändigen Muster ist die Form des hochwertigen Geschirrs absolut schlicht. Mit seinem funktionalen Design geht Anmut auf einen Entwurf der 50er Jahre zurück. Formal auf das Wesentliche reduziert, ist diese Kollektion zeitlos modern und passt sich mit immer neuen Dekoren den aktuellen Trends an. Ein Bestseller aus dem Haus Villeroy & Boch.

Shortcut für Printmedien

Der Orient lässt grüßen: Filigrane Muster
in Goldtönen geben diesem Geschirr
eine luxuriöse Optik. Aus feinstem Premium
Bone Porcelain (Anmut Samarah, Villeroy & Boch)

Produktinformationen:

  • Premium Bone Porcelain
  • Edelmetalldekoration 

Bilderlink:

http://pro.villeroy-boch.com/mdp/sk/b04b9abeb7/AnmutSamarah

Villeroy & Boch ist eine der weltweit führenden Premium-Marken für keramische Produkte. Das im Jahr 1748 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Mettlach/Deutschland steht für Innovation, Tradition und Stilsicherheit. Als renommierte Lifestyle-Marke ist Villeroy & Boch mit Produkten der Bereiche Bad und Wellness sowie Tischkultur in 125 Ländern vertreten.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument