Skip to main content

ITB 2017: Visit Norway setzt auf Norwegens Kulturszene und kreatives Foto-Shooting

Pressemitteilung   •   Feb 28, 2017 15:19 CET

Mit jeder Menge Fakten und atemberaubenden „Natur-Selfies“ präsentiert sich Norwegen vom 8. bis 12. März auf der diesjährigen ITB in Berlin, der größten Reisemesse der Welt. Die blühende Kulturszene des Landes steht erneut im Mittelpunkt.

Visit Norway ist auch in diesem Jahr mit zahlreichen norwegischen Partnern auf der internationalen Touristikmesse ITB vertreten, die vom 8. bis 12. März in Berlin stattfindet. Insgesamt 36 Aussteller wie Hurtigruten, die norwegische Staatsbahn NSB und die größten Tourismusregionen zwischen Arktis und Oslofjord präsentieren das Reiseland Norwegen in nahezu allen Facetten.

Ein Schwerpunkt liegt erneut auf dem Kulturangebot des nordischen Landes: Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr informieren Visit Norway und zahlreiche Partner der norwegischen Kulturszene in der „Culture Lounge“ über Aktuelles aus dem urbanen Kulturleben in Oslo, Bergen, Trondheim und Tromsø, über vitale Kultur-Hotspots im ländlichen Raum und buchbare Reisepakete für annähernd jedes Genre.

Einen faszinierenden Vorgeschmack auf Norwegens Natur bietet an den Publikumstagen Samstag und Sonntag die #BeSafie-Aktion mit verblüffend echt wirkenden Impressionen: Eine Wand- und Bodeninstallation mit atemberaubenden Fotomotiven, aufgenommen in schwindelerregender Höhe, lädt ein zu kreativem Fotoshooting auf sicherem Messe-Boden. Als erste Tourismusdestination der Welt hat Norwegen unter dem Namen #BeSafie eine digitale Kampagne gestartet, die ausländische Urlauber für den sicheren Umgang mit der Natur des Landes sensibilisieren soll. Hintergrund für das Projekt ist die steigende Zahl von Unfällen, die durch Unachtsamkeit bei wagemutigen Selfie-Aufnahmen passieren.

Visit Norway und seine Partner präsentieren Land und Produkte auf dem skandinavischen Gemeinschaftsstand in Halle 18. Über die Kulturangebote und über buchbare Reisepakete informiert Visit Norway nur wenige Schritte entfernt in der „Culture Lounge“, der so genannten Kulturhalle 16.

Die ITB ist vom 8. bis 10. März für das Fachpublikum geöffnet, allgemeine Publikumstage sind der folgende Samstag und Sonntag.

Information:
Aufgrund des schwachen Kronenkurses ist Norwegen für Urlauber aus dem Euro-Raum schon seit ca. drei Jahren um rund zwanzig Prozent günstiger geworden.

Weitere Informationen:
Visit Norway auf der ITB-Webseite: www.itb-berlin.de

Visit Norway ist der Tourismuszweig von Innovation Norway und vermarktet und informiert im Auftrag des Norwegischen Wirtschaftsministeriums über Norwegen als Tourismusdestination in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir unterstützen die journalistische Arbeit zu Norwegen mit Gruppenpressereisen, individuellen Pressereisen, Kontakten, Interviewmöglichkeiten, Pressemitteilungen, Recherchehilfen, Story-Ideen sowie Bild- und Videomaterial.


 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar