Skip to main content

Schwache Krone macht Norwegenurlaub deutlich preiswerter

Pressemitteilung   •   Nov 30, 2016 15:21 CET

Der dauerhaft niedrige Ölpreis setzt die norwegische Krone anhaltend unter Druck. Damit ist ein Norwegenurlaub aktuell um rund 20 Prozent günstiger als noch vor drei Jahren.

Die Wirtschaft Norwegens leidet unter dem Preisverfall für Öl, die norwegischen Touristiker aber frohlocken. Durch den dauerhaft niedrigen Ölpreis ist Norwegens Krone gegenüber dem Euro so unter Druck geraten, dass der Wechselkurs und damit ein Norwegenurlaub jetzt beispielsweise rund 20 Prozent günstiger ist als noch vor drei Jahren. Vom günstigen Kronenkurs profitieren aktuell auch die Wintersportdestinationen Norwegens, die eine erhöhte Nachfrage aus dem Ausland vermelden.

Zahlreiche Analysten gehen davon aus, dass der weltweit niedrige Ölpreis und die Kronenschwäche auch weiterhin Bestand haben werden. Damit wird ein Norwegen-Urlaub dauerhaft preiswerter als noch vor Jahren bleibe. „Die Reiselust der Deutschen in Richtung Norwegen war in diesem Jahr so hoch wie nie. Mit dem jetzigen Wechselkurs werden sich 2017 sicher noch mehr derjenigen Deutschen für einen Norwegenurlaub entscheiden, die das Land nur aus Kostengründen bisher noch nicht bereist haben“, sagt Tina Fraune, Leiterin von Visit Norway Deutschland. „Die Fjorde, das Nordlicht und die Mitternachtssonne machen Norwegen für viele Menschen nun einmal zu einem Traumreiseziel“.

Für die Wirtschaft Norwegens ist die Reisebranche, die vornehmlich von Touristen aus Europa, den USA und Asien lebt, schon heute neben dem Energiesektor eines der wichtigsten ökonomischen Standbeine des Landes. Mit einem Gästeanteil von rund 20 Prozent hat der Quellmarkt Deutschland dabei für Norwegen eine Schlüsselrolle inne. 

Weitere Informationen:
www.faz.net
www.handelsblatt.com
www.xe.com
www.visitnorway.com

VisitNorway vermarktet und informiert über Norwegen als Tourismusdestination. Der Fokus liegt dabei auf der Sommersaison (inkl. Wandern, Radfahren, Angeln) und Winterurlaub (hier insbesondere Alpinski). Ein weiterer Schwerpunkt ist Nordnorwegen im Winter, hier insbesondere Nordlicht-Erlebnisse. VisitNorway arbeitet eng mit den größeren norwegischen Städten wie Oslo, Bergen, Trondheim und Stavanger zusammen. Norwegen als Zielland für die Meetingsbranche ist ein weiterer Schwerpunkt. VisitNorway ist der Tourismuszweig von Innovation Norway.

VisitNorway Presseseiten DE


 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy