Skip to main content

Norwegen lässt in Berlin das Nordlicht tanzen

Pressemitteilung   •   Feb 23, 2016 15:11 CET

Besucher der ITB Reisemesse können am Norwegen-Stand in einem mobilen Iglu die faszinierende Nordlicht-Show „Flammender Himmel“ erleben.

Eines der spektakulärsten Naturphänomene der Welt, die tanzenden Farbwelten des Nordlichts, wird im März für zwei Tage auch in Berlin zu sehen sein. An den Publikumstagen der ITB-Messewoche, am 12. und 13 März, werden Besucher in einem mobilen, aufblasbaren Iglu eine Nordlichtshow mit dem Titel „Flammender Himmel“ sehen können. Durch 360-Grad-Rundumprojektionen erscheinen die Nordlichter zum Greifen nah. Für das Nordlicht-Erlebnis, das von Visit Norway in Kooperation mit dem Planetarium Hamburg präsentiert wird, hat ein Filmteam das Lichtphänomen über einen Zeitraum von sieben Monaten auf völlig neue Art mit hochauflösenden 360-Grad-Kameras aufgezeichnet. Die maximal 20 Zuschauer pro Show erleben das faszinierende Himmelsschauspiel im Warmen auf bequemen Dinkel-Sitzkissen. Für Fragen des Publikums zum Thema Nordlicht steht der Direktor des Planetariums Hamburg, Thomas Kraupe, an beiden Tagen persönlich zur Verfügung.

Das Nordlicht-Iglu steht am Samstag und Sonntag (12.-13.März) auf dem Norwegen-Stand in Halle 18, Eingang Messe Nord in der Masurenallee. Die Vorführungen beginnen zwischen 10 und 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde, der Eintritt zur Show ist kostenlos.

Weitere Informationen:
www.planetarium-hamburg.de
www.visitnorway.com
www.itb-berlin.com

VisitNorway vermarktet und informiert über Norwegen als Tourismusdestination. Der Fokus liegt dabei auf der Sommersaison (inkl. Wandern, Radfahren, Angeln) und Winterurlaub (hier insbesondere Alpinski). Ein weiterer Schwerpunkt ist Nordnorwegen im Winter, hier insbesondere Nordlicht-Erlebnisse. VisitNorway arbeitet eng mit den größeren norwegischen Städten wie Oslo, Bergen, Trondheim und Stavanger zusammen. Norwegen als Zielland für die Meetingsbranche ist ein weiterer Schwerpunkt. VisitNorway ist der Tourismuszweig von Innovation Norway.


 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar