Skip to main content

Norwegens Hardangervidda Nationalparkzentrum erhält den German Design Award 2016

Pressemitteilung   •   Feb 18, 2016 15:09 CET

Eine der weltweit renommiertesten Auszeichnungen für Kommunikationsdesign geht in diesem Jahr in die Heimat des größten Wildrentier-Bestandes Europas.

Das Hardangervidda Nationalparkzentrum im norwegischen Skinnarbu und das Kommunikationsdesignbüro Gagarin haben für ihre interaktive Natur- und Rentierausstellung den German Design Award 2016 erhalten. Die Verleihung fand am 12. Februar im Rahmen der weltweit größten Konsumgütermesse „Ambiente“ in Frankfurt statt. Der vom Rat für Formgebung (German Design Council) vergebene Preis gilt als eine der renommiertesten Design-Auszeichnungen weltweit. 

In ihrer Begründung verweist die Jury auf die didaktisch gelungene Gestaltung von 13 interaktiven Stationen in der 600 m² großen Wildrentier-Ausstellung. Sie informiert die Besucher in Text, Wort und Bild über die in freier Wildbahn lebenden Herdentiere. „Die wissenswerten Informationen stammen aus wissenschaftlich fundierten Daten und wurden spannend und unterhaltsam aufbereitet. Eine optisch wie inhaltlich attraktiv gestaltete Ausstellung, die den Besucher mit auf eine unvergessliche Reise in die Welt der Rentiere nimmt und so ein Bewusstsein für bedrohte Tierarten schafft“, so die Jury.

Das Hardangervidda Nationalparkcenter wurde 2013 in Skinnarbu im südnorwegischen Telemark eröffnet. Die Anlage liegt am Südrand der mit rund 8.600 km² Fläche größten Hochgebirgsebene Europas. Sie ist die Heimat des südlichsten und größten zusammenhängenden Bestandes wildlebender Rentiere auf dem ganzen Kontinent. Rund 7.000 Tiere ziehen das ganze Jahr über zwischen den Sommer- und Winterweidegebieten der Vidda umher. Mit Glück kann man von einigen Aussichtspunkten entlang der Passstraßen Wildrentier-Herden mit dem Fernglas beobachten.

Weitere Informationen:
www.villrein.no
www.hardangervidda.com
www.german-design-council.de
www.gagarin.is

BIldmaterial zum Herunterladen unten auf dieser Seite.

VisitNorway vermarktet und informiert über Norwegen als Tourismusdestination. Der Fokus liegt dabei auf der Sommersaison (inkl. Wandern, Radfahren, Angeln) und Winterurlaub (hier insbesondere Alpinski). Ein weiterer Schwerpunkt ist Nordnorwegen im Winter, hier insbesondere Nordlicht-Erlebnisse. VisitNorway arbeitet eng mit den größeren norwegischen Städten wie Oslo, Bergen, Trondheim und Stavanger zusammen. Norwegen als Zielland für die Meetingsbranche ist ein weiterer Schwerpunkt. VisitNorway ist der Tourismuszweig von Innovation Norway.


 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar