Skip to main content

Norwegens Kultur und Kulinarik erleben: Visit Norway präsentiert das Reiseland auf der Frankfurter Buchmesse 2019

Pressemitteilung   •   Sep 26, 2019 15:58 CEST

Im norwegischen Bücherdorf Fjærland sind die Straßenränder gesäumt mit Bücherregalen.

Norwegen ist Ehrengast der diesjährigen Frankfurter Buchmesse und präsentiert vom 16. bis 20. Oktober 2019 unter dem Motto „Der Traum in uns“ die Literatur des skandinavischen Landes. Besucher können jedoch nicht nur eine Entdeckungsreise durch die norwegische Literaturlandschaft machen, sondern auch erfahren, welche kulturellen und kulinarischen Highlights das Reiseland Norwegen zu bieten hat.


Powered by Nature – and Culture
Für viele Urlauber ist Norwegen die ideale Destination für Natur- und Aktiv-Urlaub. Doch das Land der Fjorde wartet auch mit einem reichen kulturellen Angebot auf. Die norwegische Mischung aus Traditionspflege und Innovationslust macht das Land als Kulturreiseziel so attraktiv. Die uralten Felszeichnungen des Unesco-Weltkulturerbes Hjemmeluft im arktischen Alta, das moderne Erdölmuseum in Stavanger oder die naturinspirierte Architektur der Osloer Oper sind nur einige Beispiele für die vielseitigen kulturellen Attraktionen Norwegens. Von dieser kulturellen Vielfalt können sich die Besucher auch auf der diesjährigen Buchmesse inspirieren lassen.


THE ARTS+
Kreative und Kulturschaffende aus der ganzen Welt treffen sich bei der diesjährigen Edition von THE ARTS+, Messe, Ausstellung und interdisziplinäres Festival zugleich. In Halle 4.1 der Buchmesse dreht sich dann alles um die Zukunft von Kultur und Kreativität im digitalen Zeitalter. An Stand L39 treffen Besucher auf die folgenden norwegischen Aussteller:

  • Nordnorwegen präsentiert sich mit der bis heute gelebten samischen Kultur und seiner traditionsreichen Küstenkultur.
  • Fjordnorwegen besticht mit seinem stolzen Wikingererbe und charmanten Küstenorten wie der norwegischen Musikhauptstadt Bergen oder der pulsierenden Universitätsstadt Stavanger.
  • Ebenfalls vertreten: das Hamsun Centre aus Hamarøy. Die nordnorwegische Natur, auf die man von dessen Aussichtsplattform blickt, inspirierte den berühmten norwegischen Schriftsteller Knut Hamsun zu bekannten Werken wie „Pan“ oder „Segen der Erde“.


Powered by Culture @ THE ARTS+
Als ein Teil der Initiative „Powered by Culture“ des norwegischen Kulturministeriums wurden drei Konzepte ausgewählt, die Norwegen kulturell profilieren sollen. Die drei Gewinner-Konzepte werden auf THE ARTS+ präsentiert: Das Konzept „Kaffepause“, in dessen Rahmen Urlauber die lokale Bevölkerung bei einer Tasse Kaffee kennenlernen können, „Rendezvous Norway“, das Begegnungen zwischen internationalen und norwegischen Künstlern dokumentiert, und das Projekt „Between the Clock and the Bed“, das Parallelen zwischen zeitgenössischen Musikern und dem Maler Edvard Munch herstellt.


Auf den norwegischen Geschmack kommen
Norwegen ist für seine gesunde, ursprüngliche und kreative Küche bekannt. Aus seinem minimalistischen Gourmetrestaurant Lysverket in Bergen bringt der Koch Christopher Haatuft norwegische Kochkunst nach Frankfurt. Buchmesse-Besucher können im Bistro des Gastlandpavillons zwischen drei Gerichten des Norwegers wählen.

In der Gourmet Gallery in Halle 3.1 am Stand L146 können sich Besucher außerdem auf Einblicke in die norwegische Küche von folgenden Ausstellern freuen:

  • Seafood from Norway informiert dort über Fisch und Meeresfrüchte aus den Gewässern Norwegens. Norwegen ist weltweit zweitgrößter Exporteur von Fisch und Meeresfrüchten, die entlang der über 25.000 Kilometer langen Küste gefangen werden.
  • Die Michelin-Restaurants Credo und Fagn in Trondheim haben Feinschmecker auf die Region Trøndelag aufmerksam gemacht. In der Gourmet Gallery zeigt die Region, dass sie auch neben der Sterneküche kulinarisch viel zu bieten hat.
  • Schmelztiegel für das kulinarische Angebot Fjordnorwegens ist das Gladmat Festival in Stavanger. Jeweils im Juli wird das größte kulinarische Event Skandinaviens zum Treffpunkt von Köchen, Gastronomen und Lebensmittelherstellern. In der Gourmet Gallery informiert die Region über ihr Angebot.
  • Ganz im Zeichen norwegischer Tradition steht die Hotel- und Restaurantgruppe „De Historiske“, die ihre Gäste in historischen Gebäuden in ganz Norwegen in Empfang nimmt. Interessierte können sich in Frankfurt einen Überblick über das umfangreiche Portfolio verschaffen.
  • Auch die Gemeinden Oslo und Oppland in Ostnorwegen sind neben Visit Norway auf dem Gemeinschaftsstand in der Gourmet Gallery vertreten.


Weitere Informationen zum Gastlandauftritt Norwegens auf der Buchmesse: https://norway2019.com/de

Visit Norway ist der Tourismuszweig von Innovation Norway und vermarktet und informiert im Auftrag des Norwegischen Wirtschaftsministeriums über Norwegen als Tourismusdestination in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir unterstützen die journalistische Arbeit zu Norwegen mit Gruppenpressereisen, individuellen Pressereisen, Kontakten, Interviewmöglichkeiten, Pressemitteilungen, Recherchehilfen, Story-Ideen sowie Bild- und Videomaterial.


 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.