Skip to main content

Viva con Agua erzielt Spendenrekord auf FKP Scorpio Festivals

Pressemitteilung   •   Dez 10, 2015 11:23 CET

Seit 7.7.2007, als der erste Pfandbecher für sauberes Wasser auf einem Festival gespendet wurde, ist Viva con Agua (VCA) aus der Festivallandschaft nicht mehr wegzudenken. Mit FKP Scorpio geht VCA auf Becherjagd seit Juni 2008. Bewaffnet mit einer kunstvoll gestalteten Tonne tanzen junge Ehrenamtliche von Festival zu Festival und sammeln Pfandbecherspenden für die Vision ALLE FÜR WASSER - WASSER FÜR ALLE.

CLUESO auf dem Highfield Festival: „Es muss doch logisch sein, dass alle Zugang zu Trinkwasser haben - immerhin leben wir auf einem Planeten! Viva con Agua verbindet die Vision WASSER FÜR ALLE mit einem engagierten Miteinander vieler, vieler junger Menschen. Es ist nicht mehr allein die bloße Organisation, sondern vielmehr eine Bewegung geworden. Es ist dieser Gedanke des friedlichen Miteinanders, dass man sich engagiert und für andere Leute einsetzt, der verbindet. Das ist etwas, was es in vielen Formen der Menschheitsgeschichte schon oft gab. Da geht’s nicht nur um Wasser, da geht’s einfach um dieses Miteinander.“ 

In diesem Jahr konnte erstmalig ein Spendenrekord mit über 100.000 Euro erzielt werden, allein dank der Konzerte und Festivals in Kooperation mit FKP Scorpio.
„100.000 Euro - das heißt ganz konkret: zwei Drittel des gesamten aktuellen Uganda-Projektes ist finanziert. Somit haben über 13.000 Menschen in Moroto - im Nordosten Ugandas - Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen“, erklärt Chris Wiebe, Leiter WASH-Projekte bei Viva con Agua.

„Wir sind sehr froh, gemeinsam mit Viva con Agua mittlerweile seit sieben Sommern auf den Festivals und das ganze Jahr über bei unseren Konzerten für Zugang zu sauberem Trinkwasser im Einsatz zu sein. Dass das nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, sondern wir uns gemeinsam mit Viva can Agua immer wieder neue Möglichkeiten überlegen, Spenden zu generieren und zu sensibilisieren, beweist sicherlich auch der erneute Spendenrekord, den wir in diesem Jahr dank unserer Konzert- und Festivalbesucher generieren konnten. Darauf sind wir sehr stolz und wir werden auch 2016 wieder alles für sauberes Trinkwasser geben“, so Folkert Koopmans, Geschäftsführer FKP Scorpio.

Eine weitere Premiere war die Integration der FKP Lotsen in die Becherjagd: Weitere 100.000 Pfanddosen mit einem Spendenwert von 25.000 Euro kamen so zusammen, der Müll auf Festivals wurde aktiv eingedämmt und als VCA-Botschafter sensibilisierten auch die Lotsen für das Menschenrecht auf sauberes Trinkwasser.

Was die Spenden im Endeffekt in Uganda bewirken, erlebten einige Festival-Verantwortliche auf „WE LOVE YOUGANDA“ Projektbesuch im Frühjahr 2015 – natürlich inklusive Festival in der Hauptstadt Kampala und auf eigene Reisekosten.

Das neueste VCA-Festivalformat „WASH-Camps“ (WASH = WAsserversorgung, Sanitäre Grundversorgung, Hygiene) verkörperte 2015 den ganzheitlichen VCA-Ansatz, nach dem allen Menschen der Zugang zu Trinkwasser und sanitären Anlagengewährleistet sein sollte. So war das neue VCA-Social Business Goldeimer erstmals großflächig auch auf FKP Scorpio-Festivals vertreten.

Mit 60 Toiletten auf insgesamt 18 Veranstaltungen non-stop von Ende Mai bis Anfang September und glücklicherweise 250 ehrenamtlichen Supportern hat Goldeimer die gesamte Festivallandschaft aufgemischt.

Ansgar Holtmann, Leiter Festivals bei Viva con Agua freut sich und ist dankbar für die erfolgreiche Partnerschaft zwischen FKP Scorpio und Viva con Agua:
Viva con Agua dankt allen Besuchern und Mitarbeitern für die Unterstützung und Zusammenarbeit. Wir sind jedes Jahr selbst auf’s Neue überrascht, welche exponentielle Kraft unsere Partnerschaft entfaltet. Gemeinsam sind wir Innovationstreiber für eine nachhaltige Gesellschaft auf dem deutschsprachigen Eventmarkt."

Viva con Agua ist auf folgenden Festivals von FKP Scorpio vertreten:

Highfield – Hurricane – Southside – M’era Luna – A Summer's Tale –
Chiemsee Summer – Rolling Stone Weekender – Metal Hammers Paradise

2005 wurde der gemeinnützige Verein Viva con Agua de Sankt Pauli ins Leben gerufen. Inzwischen unterstützen die Vision ALLE FÜR WASSER - WASSER FÜR ALLE mehr als 11.000 ehrenamtliche Supporter. Neben dem Hamburger Verein zählen die Social Businesses
Viva con Agua Wasser GmbH, Goldeimer Komposttoiletten GmbH sowie Viva con Agua-Vereine in Österreich, den Niederlanden und der Schweiz zum international tätigen Netzwerk.

Durch den Betrieb auf Großveranstaltungen sensibilisiert Goldeimer für die Themen Sanitärversorgung und Boden. Mit Kunst und Musik schafft es Goldeimer, das Image der Komposttoilette wieder in ein positives Licht zu rücken, denn auf welcher Komposttoilette kann man Kunst genießen, Musik hören, Zeitschriften lesen und mit jedem Toilettengang Gutes tun? Goldeimer strebt einen gesellschaftlichen Paradigmenwechsel an: Die Toilette als Lebensmittelpunkt und Ort der Wertschätzung.

Gemeinsam mit der Welthungerhilfe und lokalen Partnerorganisationen konnte Viva con Agua bereits mehr als 1,8 Millionen Menschen in WASH-Projekten erreichen.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy