Skip to main content

S/4 HANA-Transitionprojekt für Caritas Deutschland

News   •   Jan 10, 2018 05:48 CET

Das kürzlich integrierte Accounting-Team der sumarumAG (ehemals Mitglieder der LBU AG) wurde vom Diözesan-Caritasverband in München für den Übergang von SAP ERP zu S/4 HANA ausgewählt. Für mehr als 700 Benutzer wird dies auch eine Fiori-Implementierung beinhalten. Der Go-Live ist für Oktober 2018 geplant. Im Rahmen dieses Projektes werden auch 138 Buchungskreise zu einem Buchungskreis für den gesamten Caritasverband zusammengeführt. S/4 HANA und Fiori erhöhen die Transparenz insbesondere für das mittlere Management und stärken die zeitnahe Steuerung der Einrichtungen des Verbandes.

Der Diözesan-Caritasverband München und Freising e.V. betreibt in Süddeutschland über 350 Einrichtungen mit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Nach erfolgreichen Projekten für die Stiftungsverwaltung Freiburg und für das Deutsche Rote Kreuz in Börde wird dies ein weiterer bemerkenswerter Kunde für die Implementierung von S/4 HANA in der Sozialwirtschaft sein. Ansprechpartner seitens des sumarum Teams sind Martin Engelbrecht und Katharina von Wuthenau.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar