Skip to main content

BarMalGas baut LNG-Tankstellennetz aus

News   •   Jul 03, 2019 10:30 CEST

Bild: Zukunft ERDGAS

Der Tankstellenbetreiber BarMalGas will im Rahmen seiner Expansionsstrategie in den nächsten Jahren ein bundesweites Tankstellennetz für flüssiges Erdgas (LNG) in der Bundesrepublik aufbauen.

Die Stationen sollen entlang der Hauptverkehrsrouten entstehen und einen wichtigen Beitrag für mehr Klimaschutz im Verkehr leisten, wie Malwina Magdalena Olszowiak, Geschäftsführerin von BarMalGas, erklärt: „LNG ist für uns der Zukunftstreibstoff im Schwerlastverkehr. Denn die Trucks können ohne Probleme weite Strecken zurücklegen und sparen gegenüber Diesel jede Menge CO2, Stickoxide und Feinstaub ein.“

Das Unternehmen will den alternativen Kraftstoff zudem mindestens um 0,10€/kg günstiger als Diesel anbieten. Abnehmer sollen zudem von Sonderrabatten und einem einheitlichen Kartensystem profitieren.  

Erste Tankstellen werden nun auf dem Gelände eines Logistikunternehmens in Rostock und in Potsdam entstehen. Sie sollen bereits Ende des Jahres den Betrieb aufnehmen und werden erstmals auch für externe Abnehmer zugänglich sein.

Anfang 2020 plant das Unternehmen, sein Portfolio an den Standorten Leipzig und Buchholz (A7) um zwei weitere Stationen zu erweitern.