Skip to main content

Praxistest: Viessmann-Brennstoffzelle erstmals in Mehrfamilienhaus im Einsatz

News   •   Jun 27, 2019 11:15 CEST

Der "Vitovalor" kommt erstmals in einem Mehrfamilienhaus zum Einsatz. (Bild: Viessmann)

Der Heizgerätehersteller Viessmann hat in Kooperation mit der Wohnungsgesellschaft Nassauische Heimstätte | Wohnstadt in zwei Kasseler Mehrfamilienhäusern eine Brennstoffzellen-Heizung installiert. Das umweltschonende Brennstoffzellen-System „Vitovalor“ komme nach Unternehmensangaben erstmals in einer größeren Wohneinheit zum Einsatz. Die umweltschonenden Geräte erzeugen aus Erdgas Strom und Wärme und werden in einer zweijährigen Testphase rund 24 Wohneinheiten mit Energie versorgen.

Der Einbau der Geräte erfolgt in den jeweiligen Heizzentralen im Kellergeschoss der Gebäude.
Viessmann-Techniker überwachen während der gesamten Testphase die Geräte. Die aus dem Praxistest gewonnen Erkenntnisse sollen dann dazu beitragen das System bis zur Marktreife weiterzuentwickeln, erklärt Gerald Müller, Leiter Forschung und Entwicklung der Viessmann Werke Allendorf: „Wir testen den Einsatz und den Dauerlauf unserer Modellanlagen auf diese Weise erstmals unter realen Betriebsbedingungen in größeren Mehrfamilienhäusern. Besonders die Praxistauglichkeit im Zusammenspiel mit dem Bestandskessel können wir so im Langzeittest untersuchen. Mit der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt als großem Bestandshalter haben wir als Entwickler und Hersteller den idealen Testpartner im Markt gefunden."