Skip to main content

Schiff „Kairos“ erhält erste LNG-Bunkerlizenz für den Hafen Rostock

News   •   Jan 06, 2020 16:03 CET

Das LNG-Bunkerschiff "Kairos" hat die erste LNG-Bunkerlizenz für den Hafen Rostock erhalten. (Bild: Nauticor GmbH & Co. KG)

Das weltweit größte LNG-Bunkerschiff „Kairos“ ist das erste Schiff, das am Standort Rostock andere Schiffe mittels Schiff-zu-Schiff-Bebunkerung mit flüssigem Erdgas (LNG) versorgen kann. Die zuständigen Hafenbehörden haben dem Hamburger Unternehmen Nauticor Mitte Dezember eine entsprechende Genehmigung über mehrere Jahre ausgestellt.

„Mit der Vergabe der ersten Genehmigung für den Einsatz eines LNG-Bunkerschiffes im Hafen Rostock haben die beteiligten Behörden gezeigt, dass wir in den letzten Jahren die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen haben, um die Schifffahrtsunternehmen, die den nächsten Schritt zu einer nachhaltigen Schifffahrt gehen, unterstützen zu können“, erklärt Jens Scharner, Geschäftsführer bei Rostock Port. „Wir sind überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen LNG-Lieferanten wie Nauticor dafür sorgt, dass LNG-Bunkervorgänge im Hafen Rostock in Zukunft zum Hafenalltag gehören.“

Das Unternehmen Nauticor versorgt am Standort Rostock bereits seit 2017 Kunden mit dem umweltschonenden Kraftstoff Flüssigerdgas. Während die Bebunkerung von Schiffen damals noch per LKW vorgenommen wurde, ermöglicht die nun genehmigte Ship-to-Ship-Bebunkerung eine deutlich flexiblere und effizientere Versorgung von Schiffen.