Skip to main content

Mitgliederzahl von Zukunft ERDGAS steigt weiter

Pressemitteilung   •   Jul 02, 2019 10:00 CEST

  • Brancheninitiative gewinnt 10 neue Mitglieder
  • Größtes norwegisches Energieunternehmen Equinor tritt der Initiative bei
  • Kehler: „Mission von Zukunft ERDGAS wird immer breiter unterstützt.“


Berlin, 2. Juli 2019. Die Brancheninitiative Zukunft ERDGAS weitet ihr Netzwerk kontinuierlich aus: Seit Beginn des Jahres sind dem Verein bereits 10 Unternehmen aus dem Gassektor beigetreten. Unter den Neuzugängen befinden sich neben internationalen Großkonzernen wie Equinor vor allem regionale und kommunale Energieversorger.

„Wir freuen uns über den ungebrochenen Zuspruch der Branche. Dies belegt, dass unsere Rolle als Sprachrohr des klimaschonenden Energieträgers Erdgas von hoher Bedeutung ist, beispielsweise im laufenden Dialogprozess Gas 2030 des Wirtschaftsministeriums. Die Mission von Zukunft ERDGAS, die Rolle von Gas im Energiesystem der Zukunft zu definieren, findet immer breitere Unterstützung“, kommentiert Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS.

„Mit dem norwegischen Energieunternehmen Equinor konnten wir einen weiteren ‚global player’ und echten Treiber der Branche gewinnen. Denn durch ambitionierte Projekte wie ‚H.21‘, im Rahmen dessen die englische Großstadt Leeds den Wechsel von Erdgas auf Wasserstoff probt, leistet Equinor mutige Pionierarbeit“, sagt Kehler. Das aus Statoil hervorgegangene Unternehmen ist zudem einer der wichtigsten Gaslieferanten für die Bundesrepublik. Die deutsch-norwegische Partnerschaft besteht bereits seit über 40 Jahren.

Bei regionalen Versorgern punktet die Initiative auch weiterhin durch ihre Marktnähe und Aktionen wie den Raustauschwochen. So konnte unter anderem das Stadtwerk Haßfurt als neues Mitglied gewonnen werden. Der Versorger betreibt in der bayerischen Kleinstadt einen Innovations-Hub, in dem unter anderem eine Power-to-Gas-Anlage mit angeschlossenem Wasserstoff-Blockheizkraftwerk zeigt, wie die Energiewende von morgen schon heute gelingt.

Seit der Gründung von Zukunft ERDGAS im Jahr 2013 konnte die Initiative ihre Mitgliederzahl verfünffachen. Die Mitglieder bilden die komplette Wertschöpfungskette der Gasbranche ab: So zählen neben Gasproduzenten und -importeuren auch Fernleitungs- und Netzbetreiber sowie Stadtwerke und Betreiber von Erdgastankstellen dazu. Die Aktionen der Initiative werden zudem von führenden Unternehmen der Heizgeräteindustrie und dem Fachhandwerk unterstützt.

Zukunft ERDGAS e.V. ist die Initiative der deutschen Erdgaswirtschaft. Sie vertritt die Marke und das Produkt ERDGAS gegenüber Verbrauchern, Politik und Marktpartnern. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern setzt sich Zukunft ERDGAS dafür ein, dass die Potenziale des Energieträgers genutzt werden und informiert über die Chancen und Möglichkeiten, die ERDGAS für die Energiewende und in Zukunft bietet. Getragen wird Zukunft ERDGAS von führenden Unternehmen der Erdgaswirtschaft. Branchenverbände und die Heizgeräteindustrie unterstützen die Initiative als Partner.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument