Skip to main content

​Ruhiger Tag mit Grenzkontrollen

Pressemeddelelse   •   Jan 06, 2016 14:29 CET

Die aktuelle Situation an der Grenze zu Deutschland ist immer noch von Ruhe und Ordnung geprägt.

Im Laufe des gestrigen Tages (5. Januar) hat die dänische Polizei etwa 1366 Personen kontrolliert, von denen 36 die Einreise nach Dänemark verweigert wurde. Eine Person wurde wegen des Verdachts auf Schleuserei festgenommen.

Auch die Identitätskontrollen an der Grenze zu Schweden haben zu keinen größeren Problemen geführt.

Im Zuge des Beschlusses der dänischen Regierung, vorläufige Kontrollen an der deutsch-dänischen Grenze einzuführen, wurde der Einsatz durch die Polizei am Montag, d. 4. Januar um 12 Uhr gestartet.

An 15 Grenzübergangen nach Deutschland führt die Polizei stichprobenhafte Kontrollen durch - teils direkt an der Grenze, teils in den grenznahen Gebieten. Es handelt sich somit um Stichproben und nicht um eine vollständige Kontrolle aller Reisenden. Hauptaugenmerk liegt auf den drei Hauptverkehrsrouten bei Padburg, Krusau und Fröslee sowie auf den Fährhäfen Rødby und Gedser, außerdem auf den Bahnhöfen in Padburg und Tondern.

Unter "kontrollierten Personen" sind Personen zu verstehen, mit denen die Polizei in Kontakt war, um ihre Identität festzustellen. Es ist dabei unerheblich, ob die Person aufgefordert wurde, Identitätspapiere vorzuzeigen.

Der verstärkte Kontrolleinsatz an der Grenze dauert vorläufig noch an bis zum 14. Januar. Als direkte Folge der außergewöhnlichen Flüchtlings- und Migrantsituation führt die dänische Polizei seit September 2015 intensivere Kontrollen in den Grenzgebieten durch.

Tägliche Statistiken und Zahlen zu den Grenzkontrollen sind auf unserer Homepage politi.dk einzusehen: www.politi.dk/da/aktuelt/nyheder/<http://www.politi.dk/da/aktuelt/nyheder/>

____________________________________________________________________________________

Rigspolitiet er politiets øverste myndighed. Det er Rigspolitiets opgave at sætte retningen for hele politiet - dvs. formulere strategier, understøtte arbejdet i politikredsene og koordinere politiets arbejde på landsplan. Der er ansat ca. 14.000 medarbejdere i politiet, heraf knapt 11.000 polititjenestemænd.