Skip to main content

Wer sind die jungen Menschen, die weder eine Arbeit haben noch eine schulische oder berufliche Ausbildung absolvieren?

News   •   Oct 04, 2017 11:00 BST

Die Bildung der Kategorie der NEET, d. h. der jungen Menschen, die keine Arbeit haben und keine schulische oder berufliche Ausbildung absolvieren, hat sich als nützliches Hilfsmittel für politische Entscheidungsträger bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Heranführung junger Menschen an den Arbeitsmarkt erwiesen. Die herkömmliche Einteilung des Arbeitsmarkts in Erwerbstätige und Nichterwerbstätige hat zwar nach wie vor Bestand, lässt aber die neuen Möglichkeiten für den Übergang von der Schule in die Arbeit und die große Zahl von jungen Menschen unberücksichtigt, die außerhalb des Arbeitsmarkts stehen, kein Humankapital erwerben und daher einer Reihe von sozialen Problemen ausgesetzt sein können. 2015 waren rund 4,6 Millionen junge Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren arbeitslos. Sie bilden nur eine Untergruppe innerhalb der umfassenderen Kategorie der NEET, der insgesamt 6,6 Millionen Personen zugerechnet werden; dies bedeutet, dass zwei Millionen junge Menschen in den politischen Strategien nur unzureichend berücksichtigt worden wären, wenn die Kategorie der NEET nicht gebildet worden wäre. Sie hat es ermöglicht, dass zuvor marginalisierte Bevölkerungsgruppen wie junge Mütter, junge Menschen mit Behinderungen und junge Menschen, die aus dem Arbeitsmarkt ausgeschieden sind, den Weg in die politische Debatte über Jugendarbeitslosigkeit zurückgefunden haben. 

Die Kategorie der NEET ist breit angelegt und deckt eine heterogene Bevölkerung ab. Um die verschiedenen Merkmale und Bedürfnisse der Untergruppen besser verstehen zu können und maßgeschneiderte wirksame politische Strategien zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt oder das Bildungswesen entwickeln zu können, ist es wichtig, eine Aufschlüsselung in Untergruppen vorzunehmen. 

Die Abgrenzung der Untergruppen hilft auch dabei, den Personenkreis zu ermitteln, der besonders von Armut und sozialer Ausgrenzung gefährdet ist. Während einzelne Mitglieder der Kategorie der NEET oftmals in mehrfacher Hinsicht unter anderem aufgrund eines niedrigen Bildungsstands, aufgrund von Armut und schwierigen Familienverhältnissen benachteiligt sind, setzt sich diese Kategorie insgesamt sowohl aus gefährdeten als auch aus nicht gefährdeten jungen Menschen zusammen, die die Tatsache verbindet, dass sie über formale Kanäle kein Humankapital ansammeln.

Finde mehr heraus: Leben und Arbeiten in Europa 2016

Comments (0)

Add comment

Comment