Skip to main content

Schwedischer Logistik-Erfolg wird auf der Transport Logistic in München präsentiert

Press Release   •   Jun 03, 2013 12:17 BST

Kann ein Hafen sein Umschlagsvolumen erhöhen und zugleich seine Auswirkungen auf das Klima verringern? Die Antwortet lautet "Ja", wenn man beim Transport der Güter vom und zum Hafen in den Ausbau des Schienenverkehrs investiert. Die Göteborger Hafengesellschaft Göteborgs Hamn präsentiert nun das System Railport Scandinavia auf der Transport Logistic in München.  Mit diesem System werden nahezu 50 % der Landtransporte des Hafens abgewickelt.

─  „Railport Scandinavia macht es möglich, das höhere Umschlagsvolumen im Hafen mit einer Verringerung der Emissionen zu verbinden. Für uns als Hafen geht es darum, nachhaltig zu wachsen und zugleich einen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen“, erklärt Claes Sundmark, Vice President Sales, Göteborgs Hamn AB.

In Skandinaviens größtem Hafen herrscht reges Treiben. Mit dem Zugsystem Railport Scandinavia können große Gütermengen schnell und effizient an die Kunden des Hafens weitergeleitet werden.

Bei Einführung des Systems wurde der Hafen zur Belieferung und zum Abtransport von Gütern täglich von zwei Shuttlezügen angesteuert. Heute verkehren täglich 25 Shuttlezüge zwischen dem Hafen und 22 Inlandterminals in Schweden und Norwegen.  Im vergangenen Jahr wurden 411 000 TEU-Container über die Schiene zum Hafen bzw. von dort aus weitertransportiert. Jahr für Jahr werden rund 61 000 Tonnen CO2 vermieden. Das entspricht den Emissionen von 23 000 PKWs.

Neue Website für Railport Scandinavia
Am ersten Messetag geht die neue Website von Railport Scandinavia www.railportscandinavia.com an den Start. Auf der Website werden alle zum System gehörigen Terminals präsentiert. Mit Hilfe einer Suchmaschine kann der Besucher nach geografischem Standort oder nach Terminal-Diensten den richtigen Terminal suchen.

—  „Wir hoffen, dass es so für die Kunden einfacher wird, Terminals zu finden und zu vergleichen“, sagt Claes Sundmark.

Presseeinladung:
Medienvertreter sind an allen Messetagen zu Interviews willkommen. Am Stand können Sie Claes Sundmark, Vice President Sales, Göteborgs Hamn, und andere Partner aus dem Projekt Railport Scandinavia treffen. Täglich ab 14.00 Uhr werden am Stand schwedische Leckerbissen serviert. Am 6. Juni feiern wir den schwedischen Nationalfeiertag. Am Stand warten einige Überraschungen auf Sie.

Halle B3, Stand 426.

Transport Logistic in München vom 4. bis zum 7. Juni
Transport Logistic ist eine der weltweit größten Messen für Transport und Logistik. Die Messe findet in der Zeit vom 4. bis zum 7. Juni statt. Göteborgs Hamn stellt gemeinsam mit den Partnern aus, die an Railport Scandinavia beteiligt sind (Älvsborg Roro, APM Terminals Gothenburg, Logent, Falköping, Örebro, Katrineholm, Eskilstuna, Jernhusen und Swedish Transport Administration). Sie finden uns in Halle B3, Stand 426. 


Fact file: Port of Gothenburg
The Port of Gothenburg is the largest port in the Nordic region with 11,000 visits by vessels each year. One-third of Swedish foreign trade passes through the Port of Gothenburg as well as 65 per cent of all container traffic.

The Port of Gothenburg is the only port in Sweden with the capacity to receive the world's largest container vessels and has the broadest range of shipping routes within and outside Europe. The 26 rail shuttles that depart each day mean that companies throughout Sweden and Norway have a direct, environmentally smart link to the largest port in the Nordic region. The Port of Gothenburg has terminals for oil, cars, ro-ro, containers and passengers.

www.portofgothenburg.com

Comments (0)

Add comment

Comment