PPRO Group

Payment-Anbieter PPRO Group stellt vereinfachte Verfahren für SEPA-Lastschriften vor

Pressemitteilung   •   Sep 04, 2014 16:35 BST

Die PPRO Group, Lösungsanbieter für internationale elektronische Bezahlprozesse (www.ppro.com), erweitert ihr Portfolio und bietet das SEPA-Lastschriftverfahren ab sofort auch für wiederkehrende Zahlungen an. Payment Service Provider (PSP) können Betreibern von Online-Shops damit eine SEPA-konforme Lösung zur Verfügung stellen, die sowohl einzelne Zahlungen als auch Abonnements oder andere, sich periodisch wiederholende Zahlungen zulässt. Dabei wird der Aufwand sowohl für PSPs und Online-Händler wie auch für Online-Käufer auf ein Minimum reduziert. So kann der Käufer zum einen dem SEPA-Lastschriftmandat online durch einfaches Setzen eines Häkchens zustimmen. Zum anderen erstellt PPRO für wiederkehrende Zahlungen, bei denen Betrag und Datumsangaben vorgegeben sind, nur ein einziges Mandat und eine einzige Vorankündigung. Damit wird der Kunde nicht unnötig mit wiederkehrenden Ankündigungen belästigt, was zu einer stärkeren Kundenbindung führen kann. Das Lastschriftverfahren, für das seit dem 1. August 2014 nun auch in Deutschland die SEPA-Richtlinien verbindlich gelten, können Konsumenten in ganz Europa nutzen – gerade für internationale Händler birgt es damit ein enormes Potenzial, um neue Zielgruppen im SEPA-Raum zu erschließen. Aufgrund der SEPA-Richtlinien gelten für Lastschriften aktuell in 18 Ländern der EU einheitliche Standards; bis 2016 werden es sogar 34 EU-Länder sein. Die PPRO Group präsentiert das neue SEPA-Lastschriftverfahren auch auf der dmexco (Köln, 10.-11.09.2014, Halle 7, Stand 56).

Die PPRO Group bietet Payment Service Providern und Händlern mit SEPA-Lastschrift ein Verfahren, das Lastschriften automatisiert und komplett elektronisch abwickelt. Wegen ihrer Einfachheit ist die Bezahlmethode auch für den Endkunden attraktiv: Sobald er SEPA-Lastschrift als Zahlart ausgewählt und seine Bankdaten eingegeben hat, erhält er eine E-Mail mit einem Link zum Mandat, das er jederzeit online einsehen und auf der Grundlage der gesetzlichen Rücklastschriftfrist innerhalb von acht Wochen widerrufen kann. Auch die Abbuchungsankündigung wird automatisiert von PPRO erstellt und fristgerecht versandt. Nach Ausführung der Lastschrift wird eine Zahlungsbestätigung an den Kunden verschickt. Neben einmaligen Zahlungen erleichtert die SEPA-Lastschrift auch wiederkehrende Abbuchungen, beispielsweise für Abos, Mieten oder Ratenzahlungen: Bei wiederkehrenden Zahlungen zum gleichen Zeitpunkt und in derselben Höhe fasst eine einzige Nachricht das Mandat und die Vorankündigung für sämtliche geplanten Abbuchungen zusammen. Durch die von PPRO SEPA-konform ausgeführte Mandatserteilung und Abbuchungsankündigung sinkt das Risiko an Rücklastschriften für den Händler erheblich. Denn nach der gesetzlich geregelten Rücklastschriftfrist von acht Wochen kann nur noch bei fehlerhafter Mandatserteilung oder Abbuchungsankündigung Widerspruch eingelegt werden.

Die PPRO Group (www.ppro.com) ist ein Anbieter von integrierten Lösungen rund um internationale elektronische Bezahlprozesse. Das Unternehmen, positioniert als „Payment Professionals“, wurde 2006 von Philipp Nieland und Tobias Schreyer gegründet und hat seinen Hauptsitz in London. Die PPRO Group deckt mit ihren drei Geschäftsbereichen Acquiring, Issuing und Processing die gesamte Wertschöpfungskette im Payment-Bereich ab und erleichtert mit ihren End-to-End-Angeboten aus einer Hand die Geschäftsprozesse der Kundenunternehmen. In Ergänzung zu konventionellen Kreditkarten-Services bietet die PPRO Group Payment Service Providern und Partnern eine vollintegrierte, interaktive Plattform, die zahlreiche nationale und internationale Zahlarten in mehr als 100 Ländern unterstützt. Sämtliche Zahlarten und Services bietet die PPRO Group im Rahmen eines einzigen Vertrags an, der sämtliche technischen, regulatorischen und juristischen Anforderungen in den Bereichen Acquiring, Issuing und Processing abdeckt.

Als PCI DSS-zertifiziertes Mitglied von MasterCard und Visa bietet die PPRO Group die komplette Bandbreite an Issuing-Services für Debit- und Prepaidkarten. Unter der Eigenmarke VIABUY vertreibt die PPRO Group Visa- und MasterCard-Prepaidkarten für Endkunden und Unternehmen. Außerdem bietet die PPRO Group umfassende Programme für Prepaidkarten im B2B-Bereich unter der Marke CROSSCARD oder in Co-Branding-Form an. Diese Karten können nicht nur physisch, sondern auch als virtuelle Karten oder als NFC-Produkte (z.B. Aufkleber) ausgegeben werden.

Als Teil ihres E-Fulfilment-Angebots vertreibt die PPRO Group Software sowie Online-Gutscheine und Aufladekarten für Mobiltelefone über eigene Onlineplattformen. Kunden profitieren dabei von sicherer Auslieferung, verlässlicher Zahlungsabwicklung und Transaktionsunterstützung.