Direkt zum Inhalt springen

Pressemitteilung -

Auch DEURAG-Versicherte von Geschehnissen um Infinus AG betroffen: Rechtsschutzversicherer setzt sich für Anleger ein

Der jüngsten Geschehnisse um die Dresdner Firmengruppe Infinus AG verunsichern bundesweit Anleger und Sparer. Die SIGNAL IDUNA-Tochter DEURAG, Deutsche Rechtsschutzversicherung AG, Wiesbaden, setzt sich hier für ihre betroffenen Kunden ein und steht ihnen als aktiver Ratgeber zur Seite.

„Wir bitten betroffene und bei uns rechtsschutzversicherte Anleger, sich bei uns zu melden. Das geht entweder telefonisch oder über unsere Online – Rechtsberatung auf www.deurag.de. Unseren Kunden steht eine Gruppe von Rechtsschutzspezialisten als Ansprechpartner zur Verfügung“, so Karlheinz Kutschenreiter, Vorstand der DEURAG und verantwortlich für die Leistungsbearbeitung. Wer direkt mit einer Rechtsanwaltskanzlei in Verbindung treten will, für den hat die DEURAG zusammen mit der bundesweit tätigen Online-Kanzlei ALEGE Rechtsanwaltsgesellschaft mbH unter http://infinus.alege.de. einen schnellen Meldeservice eingerichtet, der allen Anlegern offen steht.

Die Kanzlei wird mögliche Ansprüche prüfen. „Die Deckungsprüfung für unsere Versicherungsnehmer machen wir direkt und unbürokratisch mit dieser Kanzlei“, verspricht Kutschenreiter. Denn bürokratische Belastungen will die DEURAG für ihre Kunden reduzieren.

Tags


Die SIGNAL IDUNA Gruppe geht zurück auf kleine Krankenunterstützungskassen, die Handwerker und Gewerbetreibende vor über 100 Jahren in Dortmund und Hamburg gegründet hatten. Heute hält die SIGNAL IDUNA das gesamte Spektrum an Versicherungs- und Finanzdienstleistungen für alle Zielgruppen bereit.

Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen Kunden und Verträge und erzielt Beitragseinnahmen in Höhe von rund sechs Milliarden Euro.

Weitere Informationen zur SIGNAL IDUNA Gruppe finden Sie auf
www.signal-iduna.de

Pressekontakte

Edzard Bennmann

Edzard Bennmann

Pressekontakt Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation 0231 135-3539
Claus Rehse

Claus Rehse

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Unfall- und Sachversicherungen 0231 135-4245
Ann-Kathrin Wacker

Ann-Kathrin Wacker

Pressekontakt Pressereferentin stv. Pressesprecherin private Krankenversicherungen 0231 135-2514
Thomas Wedrich

Thomas Wedrich

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Lebensversicherung, Finanzen 040 4124-3834